21. Juni 2024
Activision Bungie Trennung News

Destiny: Bungie und Activision beenden Zusammenarbeit

Die beiden Entwicklerstudios Activision und Bungie haben angekündigt, die Zusammenarbeit zu beenden. Die vollständigen Rechte an der Destiny-Serie gehen damit an Bungie.

Seit 2010 besteht bereits eine Partnerschaft der beiden Publisher Activision und Bungie. Nun haben beide Studios angekündigt diese vorzeitig zu beenden. Ursprünglich war die Partnerschaft eigentlich auf zehn Jahre ausgelegt.

Damit wird das Entwicklerstudio Bungie alleiniger Publisher von Destiny 2 und wird die Zukunft der Serie maßgeblich bestimmen. Als Bedingung für die Partnerschaft gab Bungie damals an, dass das Franchise rundum Destiny ihnen gehöre.

Produkte von Amazon.de

Bereits seit 2014 frustiert von Zusammenarbeit

Die Spannungen zwischen Activision und Bungie haben bereits mit dem Release von Destiny im Jahr 2014 begonnen. Zuletzt wurden diese angeblich immer größer. Nachdem die Mitarbeiter von Bungie heute erfuhren, dass die Zusammenarbeit mit Activision offiziell beendet wird sollen sie gejubelt haben. Diese waren bereits seit langem frustiert von der Kooperation

Der größte Konflikt soll entstanden sein, durch den starren Releaseplan von Activision. Diese forderten jährlich mindestens einen großes Release wie beispielsweise durch eine kostenpflichtige Erweiterung.

Bungie wird nun zum ersten Mal in seiner Geschichte komplett unabhängig. Nun können sie ohne Vorgaben in Ruhe ihre Spiele entwickeln.

Laut Bungie befinde man sich derzeit noch am Anfang der Übergabe. Beide Unternehmen möchten diesen so einfach und schnell wie nur möglich halten.

In den kommenden Monaten werden sie dazu noch weitere Details enthüllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert