6. Februar 2023
Zockerpuls - Keine Updates- Haben wir die Stadia-Werbung etwa missverstanden?
News

Keine Updates: Haben wir die Stadia-Werbung etwa missverstanden?

Google stellte Stadia in Werbespots mehrfach mit den Worten: „Keine Installationen, keine Downloads und keine Updates vor, aber inzwischen drängt sich die Frage auf, ob sich in dieser vermeintlichen Feature-Aufzählung nicht doch auch eine Warnung versteckt, die wir all die Jahre missverstanden haben.

Keine Updates?!?

Zugeben nervt der Download und die Installation von Updates, aber gar keine Updates sind ja auch keine Lösung! Während es sicherlich bequem ist, sich spielerseitig nicht mit lästigen Updates rumschlagen zu müssen, kein Speicherplatz dafür benötigt wird und man sofort ins Spiel starten kann, wäre es dennoch schön, wenn Updates – oder Gott bewahre – langersehnte DLCs auch auf Stadia erscheinen würden.

Versteht uns nicht falsch. Stadia ist schon nice, mega flexibel und läuft butterweich, aber wenn man ein Spiel wirklich mag, möchte man es natürlich auch mit allen Verbesserungen oder inhaltlichen Zusätzen zocken, die einem womöglich auf anderen Plattformen geboten werden. Umso ärgerlicher ist es, wenn einem dies verwehrt bleibt. Klar kann man verstehen, wenn der Release eines Updates oder DLCs wegen der Portierung für Stadia nicht immer zeitgleich zu anderen Plattformen geschieht, aber teils kommen die Updates einfach gar nicht. Das geht einfach nicht.

Wie groß ist denn das Update-Problem?

Stefan Dehnert aka. CheekyBoinc vom CloudPlay-Podcast hat mit Unterstützung aus der Stadia-Community in detektivischer Kleinstarbeit eine aufschlussreiche Tabelle zusammengestellt, die den Versuch darstellt eine Übersicht über Updates auf Stadia bzw. deren Ausbleiben zu bieten.

Nur mal so als Beispiel. Kürzlich haben wir eine Review zu Fast and Furious: Spy Racers – Der Aufstieg von SH1FT3R veröffentlicht und dafür das Spiel selbstverständlich ausgiebig getestet. Dabei fiel uns auf, dass auf anderen Plattformen wie zum Beispiel auf Steam für 5,99 Euro ein DLC mit dem Namen Arktis Herausforderung existiert, der eine zusätzliche Meisterschaft mit 4 neuen verschneiten Strecken, 2 neuen Fahrern mit eigenen Spezialfähigkeiten und 4 weitere Skins für bestehende Fahrer enthält. Jetzt ratet mal, wo es den DLC nicht gibt? Richtig! Auf Stadia. Wird der DLC noch irgendwann nachgeschoben? Nein. Ein Blick in die Tabelle von CheekyBoinc genügt und man erfährt, dass selbst Outright Games, ein Publisher, der auf Stadia sehr aktiv ist, gar nicht vorhat den DLC dort anzubieten.

Ja, gut. Nicht so schlimm. Dann fehlt halt ein popeliger DLC für ein Spiel, das ohnehin kein Blockbuster ist. Es ist ja nicht so, dass man das Spiel nicht auch ohne den DLC vernünftig spielen könnte, aber es gibt eben auch Spiele in denen Updates fehlen, die gravierende Fehler ausmerzen sollten. So zum Beispiel Assassin’s Creed Unity, das Gamebreaking Probleme mit Speicherständen hat, Destroy All-Humans! bei dem ein wichtiger Hot-Fix fehlt oder auch Humankind, bei dem die Updates samt DLCs und Events auf Stadia im Vergleich zu anderen Plattformen mehrere Monate hinterherhinken. Ganz ehrlich. Wer sich Humankind auf Stadia gekauft hat, muss sich dahingehend schon etwas veräppelt vorkommen und sollte inzwischen darüber nachdenken seinen Kauf zu reklamieren. Zumindest ist Stadia kulant was Fehlkäufe angeht. Gleiches gilt für World War Z: Aftermat, bei dem auch wichtige Patches ausstehen. Dirt 5 wiederum hat auf Stadia ewig gebraucht um wesentliche Content-Updates und auch Crossplay-Support zu bekommen, aber wenigstens kam das Update irgendwann.

Es geht auch anders.

Immerhin gibt es aber auch positive Beispiele, die zeigen, dass es nicht unmöglich ist Spiele auf Stadia up2date zu halten. Zu nennen wären Rainbow Six: Siege oder auch PUBG. Die sind immer auf dem gleichen Stand, wie auf anderen Plattformen, was aber wohl auch an Crossplay liegt. Leider sind solche Spiele bisher die Ausnahme. Dies ist ein Grund, warum wir auf Stadia nur den Kauf von Spielen empfehlen können, die nicht von Season-Updates und sonstigen regelmäßigen Aktualisierungen leben. Also zumindest bei Publishern, die nicht klar und deutlich signalisieren, dass sie ihre Spiele auf Stadia auch zeitnah mit Updates, Patches und DLCs versorgen.

Andererseits sollte man aber fairerweise bedenken, dass sich nicht wirklich jeder DLC auch tatsächlich lohnt. Weder für den Spieler als auch für den Publisher. Bei Patches, die heftige Bugs ausbügeln sollen, gibt es allerdings keine Rechtfertigung. Die sollten obligatorisch sein. Safe hingegen ist man aber wohl mit Complete-Editions wie zum Beispiel bei Mortal Kombat 11 Ultimate Edition, wo man von vornherein alle DLCs bekommt und nicht die Katze im Sack kauft.

Wir hoffen jedenfalls, dass Stadia teilnehmende Publisher zukünftig mehr in die Pflicht nimmt und dazu beiträgt, dass Updates kein Grund mehr zur Sorge für Cloud Gamer sein sollten. Denn wenn man gar keine Updates auf Stadia bekommt, ist man womöglich auf anderen Plattformen wie GeForce Now besser aufgehoben.

Wie siehst du das? Sag uns deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar in den sozialen Netzwerken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert