4. Dezember 2022
Zockerpuls - Typ nutzt Kinect, um Mario mit echten Sprüngen & Drehungen zu steuern
News

Typ nutzt Kinect, um Mario mit echten Sprüngen & Drehungen zu steuern

Ein begeisterter Mario-Fan hat einen Mod für die Kinect entwickelt, der es einem erlaubt Mario 64 mit einem Trampolin zu spielen. Der Mod erkennt, ob der Spieler gerade springt, sich duckt, mit der Faust zuschlägt oder sich dreht und überträgt die Bewegungen über den Emulator Project64 ins Spiel.

So wird Mario 64 durch die Kinect zu einem richtigen Workout. Besonders witzig sieht es dabei aus, wie er sich im Bossfight gegen Bowser im Kreis dreht und ihn wegschleudert. Wer weiß, vielleicht sieht Nintendo das ja und setzt beim nächsten Mario-Spiel auf der Nintendo Switch auch auf reale Bewegungen.

Weiterer Umbau für mehr Anstrengung beim Spielen

Dies ist jedoch nicht der erste Umbau, um mehr Bewegungen in Spiele zu bringen. So hatte vor ein paar Monaten ein anderer Typ einen Laufband-Controller für Death Stranding gebaut.

Zockerpuls - Verrückter Typ baut Laufband zum Controller für Death Stranding um

Würdest du auch gerne ein Spiel mit realen Bewegungen spielen? Wenn ja, welches?

Sag es uns und hinterlassen einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert