21. Mai 2024
Zockerpuls - Wird Tom Clancy's Rainbow Six- Siege schon bald Free2Play?
News

Wird „Tom Clancy’s Rainbow Six: Siege“ schon bald Free2Play?

Rainbow Six: Siege ist bereits seit 2015 im Handel und wurde damals als Vollpreis-Spiel verkauft. Nach einem Jahr etwa sank der Preis jedoch bereits stark. Wir selber haben es beispielsweise 2016 in einem Sale digital für 21,99 Euro gekauft. Inzwischen kostet es sogar auf Disc wie zum Beispiel auf Amazon meist knapp 20 Euro. Auch gab es immer wieder mal ein Gratis-Wochenende, um neue Spieler anzulocken. Teils konnte man bei solchen Aktion sogar die die Deluxe Version unter 10 Euro kaufen. Nun gibt es einen Grund zur Hoffnung, dass es dauerhaft zu einem Free2Play-Spiel wird.

Der Game Director von „Rainbow Six: Siege“ Leroy Athanassoff sagte dazu, dass er gerne Rainbow Six zu einem Free2Play-Spiel machen wollen würde und einen ähnlichen Weg wie Fortnite anstrebt. Das letzte Wort in der Angelegenheit habe jedoch Ubisoft.

Rainbow Six eignet sich für Free2Play

Grundsätzlich würde sich ein solcher Wechsel bei Rainbow Six natürlich anbieten, da der Kaufpreis ohnehin bereits sehr niedrig ist und Ubisoft wohl mehr mit den InGame-Käufen und Seasonpässen verdient. Auch ist das Gameplay darauf ausgelegt, dass lediglich kosmetische Änderungen Echtgeld bedürfen und man beispielsweise die Operator auch kostenlos erreichen kann, wenn man genügen Ansehenspunkte ansammelt. Auch strebt Ubisoft ohnehin an mehr auf Crossplay setzen, was die Spielerbasis von Rainbow Six als Free2Play-Spiel ebenfalls vergrößern könnte.

Allerdings könnte der Wechsel ins FreePlay-Modell auch gewisse Herausforderungen mit sich bringen. So befürchtet der Game Director sogenanntes „Smurfing“, also erfahrene Spieler, die mit neuen Account antreten, um leichtere Partien im Matchmaking zu erhalten und damit ihre Gegner frustrieren. Dieses Problem müsste man in den Griff bekommen, wenn man neue Spieler nicht abschrecken will.

1 Kommentar

  • Rufus 2. März 2020

    Bitte nicht free2play 1 es ist was besonders weil nich jeder es hat 2es kommen viel zu viele Hacker 3lieber mehr free to Play Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert