27. November 2022
Zockerpuls - Massig Teamkills wegen den neuen Operatorn in Rainbow Six- Siege News

Massig Teamkills wegen den neuen Operatorn in Rainbow Six: Siege

Wer kennt das nicht? Da will man in „Tom Clancy’s Rainbow Six: Siege“ seinen Lieblings-Operator auswählen und irgendjemand schnappt ihn einem direkt vor der Nase weg! Ganz besonders ärgerlich ist das Ganze, wenn man einen Operator gerade erst mit hart erkämpften Ansehenspunkte neu freigeschaltet hat und ihn endlich austesten will, aber dauernd jemand schneller ist. Genauso muss es wohl den Spielern auf den Test-Servern von Rainbow Six: Siege gehen, wo man bereits „Operation: Wind Bastion“ anspielen kann. Verständlicherweise ist das Interesse bei „Operation: Wind Bastion“ besonderes groß an den neuen Operatorn NOMAD und KAID, die wir hier bereits ausführlich vorgestellt haben, was zu ziemlichem Neid unter den Testspielern führt.

Frustrierte Teamkills wegen der Operatorwahl

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad
© Ubisoft

So sollen die Zustände auf den Testservern extrem asozial sein, da sich die Spieler dort regelmäßig gegenseitig über den Haufen ballern, wenn jemand einen der marokkanischen Operator wegschnappt. Ganz nach dem Motto: „Wenn ich den Operator nicht bekomme, soll ihn niemand erhalten!“ Normalerweise würde man ja für solche Teamkills ziemlich schnell gekicked und für einen längeren Zeitraum gesperrt werden, aber offenbar grad dieses System nicht auf den Test-Servern, was zu einem Spielklima voller Missgunst und Neid führt.

Wie siehst du das? Sind diese Teamkills total asozial oder kannst du diesen Frust verstehen?

Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert