7. Dezember 2022
Zockerpuls - Cyberpunk 2077
News

Cyberpunk 2077: Darum ist der verschobene Release eine gute Sache

Ihr habt es sicherlich schon mitbekommen. Der ursprünglich geplante Releasetermin vom 16. April 2020 wurde um mehrere Monate nach hinten auf den 17. September 2020 verschoben. Natürlich könnte man jetzt rumjammern und sich gar darüber aufregen, weil man ja schon total gehyped ist, aber wir finden es grundsätzlich gut, wenn bei einem Game dieser Art der Release etwas verzögert wird, da ein verzögertes Spiel in der Regel auch eine bessere Qualität mit sich bringt.

Lieber auf Cyberpunk 2077 warten und dafür weniger Bugs

cyberpunk 2077 keine exklusiv deals
© CD Project RED

Wer hat denn schon Bock darauf, dass ein Spiel zwar hammermäßig aussieht und eine riesige Welt bietet, aber total verbuggt ist, weil die Testphase regelrecht durchgepeitscht wurde. Auch ist nervig sich riesige Day-1-Patches laden zu müssen, weil das Game auf Disc quasi nicht eine Beta ist. Dazu kommt noch, dass ein zu enger Zeitplan immer zu einem heftigen „Crunch“ führt, sprich eine Zeit in der die Entwickler unter unmenschlichen Bedingungen arbeiten und ihre Familien kaum mehr zu sehen bekommen, nur um den angepeilten Release-Termin einzuhalten.

Entspannen und freuen!

Es ist ja nicht so als würden wir grad sterben, nur weil wir ein paar Monate auf ein hoffentlich spitzenmäßiges Game warten müssen. Es gibt unzählige andere Spiele, die nur darauf warten von uns gezockt werden, also seht das Ganz positiv. Nutzt die Zeit bis zum Release von Cyberpunk 2077 und zockt bis dahin was anderes nices oder spart schon mal ein paar Mäuse, um euch das Game zum Release im September für PC, Xbox One, PS4 oder Google Stadia holen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert