4. Dezember 2022
dayz fakten
Listen

10 Fakten über DayZ, die ihr womöglich noch nicht kanntet

Während einer Runde DayZ erfährt ihr definitiv wie hart der Kampf ums eigene Überleben sein kann. In einer Zombieapokalypse stellt ihr euch nicht nur den üblen Untoten, sondern müsst noch gegen menschliche Mitspieler auskommen. Es beginnt ein Kampf um wertvolles Loot und das eigene Überleben. In diesen zehn spannenden Fakten über DayZ könnt ihr in Trivia blicken, die ihr womöglich noch gar nicht wusstet.

Der Name Pavlovo ist sehr bekannt

© Bohemia Interactive // CC BYNC-SA 3.0

Das kleine Dörfchen Pavlovo, welches sich nördlich von Kamenka und im Südwesten von Chernarus befindet und insbesondere wegen der Militärbasis DayZ-Spielern bekannt sein sollte, ist gar nicht so unscheinbar wie es wirkt. Mehr als fünfzig Dörfer in Russland sowie eins in Bulgarien hören im echten Leben auf den Namen Pavlovo. Außerdem gibt es einen Bushersteller der so heißt.

Chapaevsk im echten Leben

© Bohemia Interactive // CC BY-NC-SA 3.0

In DayZ lauert überall der Tod. Die Stadt Chapaevsk trägt sogar in ihrem Namen den Tod. In Russland gibt es ebenfalls eine Stadt in Russland, welche aufgrund ihrer hohen Giftwerte auch als Stadt des Todes bekannt ist.

Einer der erfolgreichsten Alpha aller Zeiten

Es gibt womöglich kein anderes Spiel, welches sich bereits in der Alphafassung – noch vor dem offiziellen Release von 1.0 so oft verkauft hat wie DayZ. Ende 2013 wurde das Spiel erstmals in der Alpha veröffentlicht und wurde währenddessen 3,5 Millionen Mal verkauft.

Maximaler Schutz in DayZ

© Bohemia Interactive // CC BY-NC-SA 3.0

Die Barracken in DayZ sehen zwar nicht unbedingt danach aus, sind aber gar nicht mal so unbrauchbar. Die Glasfenster der Barracken schützen euch nämlich vor Kugeln. Ob dies so vom Entwickler Bohemia Interactive gewollt ist oder ein Bug können wir euch an dieser Stelle nicht sagen.

Millitäreinheit von Gorka

In der Stadt Gorka mitten in Chernarus war eigentlich eine Militäreinheit stationiert. Dort machte sie sich bis zum Ausbruch der Zombieapokalypse einen Namen. Jedoch finden wir keine Anzeichen mehr auf ihr. Auch die Militärbasis scheint komplett verschwunden zu sein.

Die geheime Gefängnisinsel

Die Gefägnisinsel bzw. Prison Island wurde mit dem Patch 0.53 in DayZ eingeführt. Jedoch sollte diese wohl gemein bleiben, denn im Changelog zu diesem Patch wurde die Insel mit dem Hinweis „Terra Incognita“ verwiesen – lateinisch für „Unbekanntes Land“.

Sehr viel zu erkunden

Habt ihr schon einmal Chernarus von Anfang bis Ende versucht zu überqueren. Dann könnt ihr bereits erahnen wie groß das Land ist. Die Karte von Chernarus umfasst ganze 225 Quadratkilometer. 100 Quadratkilometer davon ist von Wald bedeckt. Die insgesamt 350 km langen Straßen verknüpfen 50 Siedlungen miteinander mit insgesamt mehr als einer Millionen 3D-Objekte.

Eine Insel mitten im Meer

Um die Insel mit Namen „Schadenfreude Island“ betreten zu können müsst ihr ganze vier Stunden lang durchs Meer schwimmen. Was gibt es auf der Insel außerhalb von Chernarus? Überhaupt nicht!

Easter Eggs in Chernarus

Via: Steamcommunity.com

Ihr könnt in DayZ auch drei Masken finden, welche eine Anspielung auf die Payday-Spielereihe darstellen sollen. Ihr könnt sogar die Dallas-, Hoxton- und Wolf-Masken anziehen und damit euer Gesicht vor den anderen versteckt halten.

Russian Cheat Sheet

Die Entwickler Bohemia Interactive haben scheinbar ein simples und unspektakuläres Buch mit dem Namen Russian Cheat Sheet eingebaut. Dabei handelt es sich um ein Witz über die russischsprachige DayZ-Community.

Vigor Guide für Anfänger: Diese Tipps und Tricks helfen dir beim Einstieg

Weitere interessante Dinge über DayZ:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert