30. November 2022
News

Die 8 größten Fehler beim Einstieg in Videospiele

Eigentlich könnte beim Einstieg in ein Videospiel alles so einfach sein. Du kauft dir ein Videospiel und willst endlich auch wissen, warum so viele Menschen so begeistert von dem Spiel sind. Du schaltet das Spiel ein und dann passiert das! Es kommt zu einem der größten Fehler, den man als Einsteiger machen kann. Welche das sind? Wir haben sie für dich zusammengefasst!

Die meisten Menschen gehen davon aus, dass der Einstieg in eine Videospiel besonders einfach ist. Tatsächlich ist es das auch, allerdings gibt es durchaus den einen oder anderen Fehler, der passieren kann. Einige davon treten ganz besonders oft auf. Dazu gehören:

1. Erschrecken? – Ein echter Anfängerfehler

Wenn du dich für ein Videospiel entscheidest, das jede Menge gruseliger Akzente mitbringt, dann bist du zwar richtig cool. Uncool wird es aber, wenn du dich erschreckst und zwar so sehr, dass du gar nicht mehr genau weisst, wo du grad im Spiel spielst, wohin es gehen soll und wo die Gegner sind. Das ist peinlich, aber gar kein so seltener Fehler.

2. Die eigenen Kräfte überschätzen

Dieser Fehler wird vor allem in den Spielen gemacht, wo es offene Welten gibt. Das ist zwar eine wirklich tolle Möglichkeit, schwierig wird es allerdings dann, wenn man die eigenen Kräfte überschätzt. Läufst du in Teile der Welten, wo Spieler von einem höheren Level sind, dann kann es passieren, dass du ganz schnell dein Leben verlierst – oder zumindest deine Ehre.

3. Die Bewegung der Figuren nicht kennen

Einstieg in Jump-n-Run

Jump-n-Runs sind beliebte Spiele und hier können die Figuren richtig gut springen. Das ist natürlich praktisch, wenn es über Abgründe gehen soll. Blöd ist es nur, wenn du gar nicht weisst, wie genau du deine Figuren in Bewegung setzen kannst und wie weit und gut sie springen. Hier hat schon der eine oder andere Charakter sein Leben verloren. Das gilt auch für die Geschwindigkeit beim Rennen sowie für mögliche Salti oder andere Kunststücke.

4. Auf unbekannter Strecke einfach loslegen

Rennspiele sind eine einfache Möglichkeit für den Einstieg in die Videospiel-Szene. Denkt man zumindest. Daher hast du dich vielleicht mit einigen dieser Varianten eingedeckt. Das ist ja ganz nett. Allerdings ist es ein großer Fehler, die Spiele hintereinander anzugehen und sich dabei nicht mit den Strecken und nicht mit den Fahrzeugen vertraut zu machen. Nimm dir also lieber die Zeit und spiel die Spiele erst einmal an, bevor du eine große Party mit Freunden startest.

5. Die Munition und Waffen falsch einteilen

Ego-Shooter sind eine Herausforderung, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussehen mag. Es bringt dir also nur wenig, wenn du zwar mit Waffen gut ausgestattet bist, diese aber gar nicht zu nutzen weisst. Für viele Videospiele gibt es sehr gute Tipps und Anleitungen in Bezug auf die Waffennutzung. Schau sie dir an!

6. Geld falsch einsetzen

Du hast im Spiel schon einen großen Erfolg verzeichnen können und das Konto ist gut gefüllt. Sehr schön. Dann geht es erst einmal shoppen, oder? Ein Fehler, den vor allem Anfänger machen, ist zu viel Wert auf die Ausstattung der eigenen Figur zu legen. Es geht nicht darum, dass du gut aussiehst, sondern dass du die richtige Kleidung zur Hand hast. Ist das Geld erst weg, kannst du es nicht mehr für Munition einsetzen.

7. Zeit verlieren bei der Auswahl von Figuren und Items

Das ist natürlich nur dann ein Fehler, wenn du eigentlich schon lange gerne loslegen möchtest, aber dich dennoch die ganze Zeit daran festhältst, an deinen Items und den Figuren zu basteln. Einige Videospiele bieten zahlreiche Ausstattungsmöglichkeiten, bunte Farben, unterschiedliche Haare, Augen und noch viel mehr bei den Figuren – es macht Spaß, sie auszustatten, aber wirklich sinnvoll ist es nicht. Beschäftige dich lieber mit dem Spiel an sich.

8. Haltet dich nicht an Kleinigkeiten auf

Dies ist ein Tipp, der einen Hinweis auf einen der häufigsten Fehler enthält: In vielen Spielen hast du die Möglichkeit, in kleinen Levels oder bestimmten Extra-Bereichen noch zusätzliche Punkte und Geld zu verdienen. Das ist zwar ganz nice. So kommst du aber immer wieder von deinem Ziel ab und verlierst jede Menge Zeit und neben dem Zocken willst du doch auch noch ins Real Life zurückkehren können, oder? Also immer schön das Ziel vor Augen halten.

Haben dir diese Ratschläge beim Einstieg geholfen? Dann hinterlass einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert