7. Februar 2023
Zockerpuls - Microsoft will ungenutzte Game Pass-Abos kündigen
News

Microsoft will ungenutzte Game Pass-Abos kündigen

Es mag zunächst unlogisch klingen, denn warum sollte ein profitorientiertes Unternehmen freiwillig Abos von zahlenden Kunden beenden? Aber genau so sieht es wohl aus. So will Microsoft nämlich im Rahmen einer Untersuchung auf Beschwerden der britischen Wettbewerbs- und Markenaufsichtsbehörde (CMA) reagieren, die verschiedene verbraucherunfreundliche Geschäftspraktiken anprangert.

Damit ist bald Schluss:

Zum einen sollen versehentlich verlängerte Abos verhindert werden und Kunden bereits vorab hinreichend darüber informiert werden, wann eine automatische Abo-Verlängerung eintritt und wie man dies stoppen kann. Bei Kunden, die überhaupt nicht reagieren, soll Microsoft sogar so weit gehen, dass das Abo automatisch gestoppt wird und eine Rückerstattung stattfinden soll, sofern bereits eine Abbuchung stattgefunden hat, um unbewussten Abos zu reduzieren.

Alles in allem soll im Umgang mit Abonnenten alles fairer und transparenter ablaufen. Sowohl der Game Pass als auch Xbox Live Gold sollen dabei berücksichtigt werden, wobei sich diese Bemühungen wohl auf diejenigen beschränken soll, die Jahres-Abos haben.

Verbraucher können sich jedenfalls über diese Entwicklung freuen. Es wäre allerdings schön, wenn auch anderen Unternehmen sich ein Beispiel daran nehmen würden und einen zumindest rechtzeitig für eine Kündig daran erinnern würden, bevor es zu einer automatischen Verlängerung kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert