27. Mai 2024
Zockerpuls - Mutalk- Mit diesem Mikrofon können Gamer lautlos rumbrüllen
© Shiftall Inc.
News

Mutalk: Dank diesem Mikrofon können Gamer lautlos rumbrüllen

Gamer kennen das Problem. Wenn man leidenschaftlich zockt und insbesondere in einem spannenden Online Multiplayer Match vertieft ist, neigt man dazu in spielentscheidenen Momenten laut rumzuschreien. Sei es aus Frust oder Freude. Dies wiederum kann Mitbewohnern wie zum Beispiel dem Lebenspartner oder auch den Eltern richtig auf die Nerven gehen und zu Streitereien führen.

Ein neues Produkt soll dieses Problem jedoch beseitigen. So hat ein japanisches Unternehmen namens Shiftall Inc. ein Bluetooth-Mikrofon vorgestellt, dass den Klang der eignen Worte dämpfen soll. So wird aus lautem Gamertalk ein flüsterleises Gespräch. Gleichzeitig wird der Außenlärm vom Mikrofon unterdrückt, damit die Gesprächspartner im Audio-Chat nicht hören, was um den Spieler herum geschieht und sozusagen Studioqualität entsteht.

Laut Angaben des Herstellers, soll man dank einer Dämpfung von bis zu -20 Dezibel bei normalen Klänge und bis zu -30 Dezibel bei hohen Tönen selbst nichts mehr verstehen können, wenn man direkt neben dem Träger des Mutalks sitzt.

Dazu kommt eine automatische Stummschaltung, wenn man das Mutalk Mikrofon hinlegt.

Wie das Mutalk-Mikrofon klingt kann man hier in diesem Video hören:

Man kann das Gerät wahlweise mit Gurten vor dem Mund befestigen oder auch einfach bei Bedarf vor den Mund halten, was beim Gaming jedoch nicht empfehlenswert ist, da man für gewöhnlich beide Hände zum Steuern eines Spiels benötigt.

Das Mutalk ist übrigens auch für Audio-Konferzenzen in einer lautern Umgebung wie einem Café gedacht, allerdings ist der Gaming-Aspekt für uns interessanter. Verbinden kann man das Gerät via Bluetooth oder über einen klassischen Klinkenstecker. Der Akku, der mehr als 8 Stunden durchhalten soll, wird via USB-C aufgeladen.

Das Gerät ist bisher nicht erhältlich, aber noch in diesem Jahr soll es zumindest in den USA verfügbar sein. Auch ist unklar, was das Gerät kosten wird. Billiger wird es aber sicherlich sein seinen Mitbewohnern eine Packung Ohropax zu schenken.

Technisch ist das Mutalk sicherlich praktisch, allerdings sieht es auch echt merkwürdig aus, sich so Teil vor den Mund zu schnallen. Die Optik erinnert dabei an eine VR-Headset oder an eine CPAP-Maske, die sonst nur von Menschen getragen wird, die unter Schlafapnoe oder anderen Atemstörungen leiden.

Wie siehst du das? Würdest so eine Teil tragen oder wäre das für dich ein absolutes No-Go?

Sag es uns und hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert