1. Dezember 2022
Zockerpuls - OpenRA- Kostenlos Command & Conquer mit Freunden zocken
News

OpenRA: Kostenlos Command & Conquer mit Freunden zocken

1996 erschien das Echtzeit-Strategie-Meisterwerk Command & Conquer: Alarmstufe Rot für den PC. Wer jedoch heutzutage ein paar gepflegte Command & Conquer-Gefechte mit seinen Freunde bestreiten will, muss dafür glücklicherweise weder seinen alten Windows-Computer entstauben, noch seine zerkratzen CDs auspacken, sondern kann auf modernen Computern unabhängig vom Betriebssystem total bequem OpenRA nutzen.

Was ist OpenRA?

OpenRA ist dabei eine kostenlose Open-Source Engine für Echtzeit-Strategie-Klassiker. Standardmäßig sind Mods für Alarmstufe Rot, Tiberian Dawn und Dune 2000 enthalten, die dabei für aktuelle Computer modernisiert wurden. Besonders nice ist, dass darin Crossplay zwischen Windows, Mac und Linux unterstützt wird. Somit kann man auch problemlos mit Freunden Command & Conquer spielen, die nicht alle auf der selben Plattform sind.

Kostenlos herunterladen kann man OpenRA über diese Webseite. Das Setup ist dabei gerade mal 26 MB groß und das Spiel hat sehr niedrige Systemanforderungen, dank denen man auf nahezu jedem Computer flüssig Command & Conquer spielen kann. Für die Installation wird etwa 54 MB an freiem Festplatten-Speicher benötigt.

Beim ersten Starten wird man übrigens gefragt, ob man einen „Quick Install“ durchführen möchte, bei dem die benötigten Daten des Spiels von einem Freeware Release von 2008 heruntergeladen werden oder ob man eine erweiterte Installation durchführen möchte, was jedoch die Original-CD oder eine digitale Installation voraussetzt. Wähle einfach „Quick Install“ aus, sofern du das Spiel nicht zufällig im Original besitzt.

Nach dem Quick Install kann man das Spiel noch etwas anpassen und beispielweise seinen Spielernamen ändern und seine bevorzugte Spielerfarbe einstellen, was die Farbe der Truppen bestimmt. Alles Weitere ist standardmäßig schon ganz gut konfiguriert. Beispielweise erlauben die modernisierten Steuerungseinstellungen, dass man per Linksklick Einheiten auswählen und Gebäude platzieren kann und per Rechtsklick Truppen befehligen kann, wie es heutzutage in Echtzeit-Strategiespielen üblich ist.

In Alarmstufe Rot (Red Alert) kann man wahlweise alleine Missionen absolvieren, benutzerdefinierte Gefechte (Skirmish) spielen oder über den Multiplayer-Modus online verschiedenen Servern beitreten. Um gemeinsam mit Freunden zu spielen, sollte man sich einfach per Sprachchat beispielsweise über Discord oder Skype auf einen Server einigen, der nicht bereits voll ist.

Dann noch in der Lobby eine Fraktion und ggf. die Position auf der Map wählen und den Haken setzen, sobald man ready ist, damit der Host das Gefecht starten kann. Gegebenenfalls muss man noch kurz auf den „Install Map“-Button drücken, falls man erstmalig auf einer Map spielt. Dies dauert nur weniger Sekunden.

Wenn du dich außerdem im Community-Forum registrierst, kannst du im User Control Panel einen Key einfügen, der in OpenRA in deinen Zwischenspeicher kopiert wird, wenn du im Startmenü oben links auf „Connect to an OpenRA forum account“ klickst, damit du bei Bedarf auch privaten Server beitreten und Abzeichen anzeigen kannst.

Alternativ zum kostenlosen OpenRA könnte man natürlich auch die offizielle Command & Conquer™ Remastered Collection von EA kaufen, die zwar eine aufpolierte 4K-Grafik bietet, aber wohlgemerkt nur für Windows über Origin oder Steam verfügbar ist.

Auch sollte man wissen, dass man die Command & Conquer™ Remastered Collection auf dem Windows-PC auch im Rahmen eines EA Play-Abos, was derzeit im Xbox Game Pass Ultimate enthalten ist, spielen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert