1. Dezember 2022
Zockerpuls - Steam-Familienbibliothek für Call of Duty- Modern Warfare 2 gestrichen
News

Steam-Familienbibliothek für Call of Duty: Modern Warfare 2 gestrichen

Auf Steam gibt es eigentlich eine Funktion, die es einem erlaubt den Zugriff auf gekaufte Spiele mit 5 Accounts auf bis zu 10 Computern zu teilen. Man kann zwar nicht gleichzeitig auf die geteilte Steam-Bibliothek zugreifen, aber zeitlich versetztes Gaming mit unterschiedlichen Nutzern an unterschiedlichen Standorten ist damit kein Problem. Auch hat der Besitzer eines Spiels stets Vorrang, wodurch er durch das Teilen auch keinerlei Nachteil hat, da er im Konfliktfall einfach ein Spiel starten kann und beim Gegenüber eine Meldung angezeigt wird, die besagt, dass das Spiel nur noch 5 Minuten gespielt werden kann, sofern es nicht selbst gekauft wird.

Diese Funktion ermöglichte es einem somit ein gekauftes Spiel mit mehreren Personen zumindest nacheinander zu spielen. Dies war auch zum Release mit Call of Duty: Modern Warfare 2 auf Steam möglich.

Zum Ärgernis der Käufer wurde diese Funktion jedoch inzwischen von Activion Blizzard deaktiviert. Dies bedeutet, dass jeder Nutzer das Spiel auch selbst kaufen muss, wenn er es spielen möchte. Bei denjenigen, die das Spiel jetzt erst kaufen, mag dies Änderung ja hinnehmbar sein. Für diejenigen, die sich das Spiel aber zuvor mit Hinblick auf Family Sharing gekauft haben, fühlt sich diese plötzliche Änderung sicherlich unschön an.

Wie siehst du das? Ist das ein geldgieriger Bitchmove oder findest du es in Ordnung, dass Steam-Family Sharing einfach von Activision Blizzard gestrichen wurde?

Sag es uns in einem Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert