4. Dezember 2022
Zockerpuls - UNO jetzt über PlayLink mit dem Handy spielbar News

UNO jetzt über PlayLink mit dem Handy spielbar!

Kürzlich kündigte Sony im PlayStation-Blog eine ganze Reihe neuer PlayLink Titel für 2018 an. Für diejenigen, denen PlayLink noch unbekannt ist: die PlayLink-Spiele sind darauf ausgelegt, dass man sie lokal im Multiplayer spielen kann und die Mitspieler ihr Smartphone in Kombination mit einer kostenlosen Companion-App aus dem AppStore als Controller nutzen können. So will man offensichtlich den Partyspiel-Sektor erobern, da ja der durchschnittliche Spieler kaum mehr als 1-2 Controller besitzt. Aber es geht dabei nicht nur darum das Smartphone als Controller-Ersatz zu nutzen, sondern auch ganz eigene Gameplay-Mechaniken zu nutzen. Beispielsweise kann die Companion-App den Bewegungs- bzw. Neigungssensor, den Touchscreen und die Handykamera des Smartphones nutzen. Weiterhin hat so jeder Spieler seinen eigenen Second-Screen, was beispielsweise bei UNO besonders wichtig ist, aber mehr dazu gleich. Auch sind die Preise der PlayLink-Spiele vergleichsweise günstig, da auch der Inhalt bisher nicht an die Größe eines Triple-A-Titels rankommt.

Vorgestellt wurden 7 neue PlayLink-Titel

In einer Vorschau wurden die Kartespielsammlung Just Deal With It!, das wuselige Partygame Chimparty, das Wortspiel WordHunters, das kollaborative Rätsel-Jump’n’Run Melbits World, das strategische Schienenlegespiel Ticket To Ride, eine neue Edition des Quiz-Spiels Wissen ist Macht: Decades und UNO präsentiert.

Wir haben für euch bereits UNO mit PlayLink getestet

Im Gegensatz zu den anderen Neuerscheinungen für PlayLink ist UNO nämlich bereits im PlayStation Store verfügbar, da es eigentlich kein neues Spiel ist. Tatsächlich gibt es UNO schon seit 2016 für die PlayStation, bekam nun jedoch ein Update, um es mit PlayLink kompatibel zu machen. Auch preislich kann man bei UNO echt nicht meckern, da es derzeit nur 9,99 Euro kostet und damit kaum mehr als ein echtes UNO-Kartenset kostet. Eine kostenlose Demo lässt sich ebenfalls herunterladen, ist jedoch nicht mit PlayLink anspielbar.

Darum ist PlayLink ein Mehrwert für UNO

Zockerpuls - UNO jetzt über PlayLink mit dem Handy spielbar - 2

Tatsächlich haben viele Spieler UNO vor dem PlayLink-Update dafür kritisiert, dass der lokale Multiplayer quasi unnütz war, weil man ja die Karten seiner Mitspieler sehen konnte und genau dafür wird nun der persönliche Second-Screen genutzt. Jeder muss sein Smartphone also so halten, dass seine gegnerischen Mitspieler nicht drauf schauen können. Auch ist es gutes Spielgefühl, dass man den Touchscreen nutzen kann um die Karten auf das Spielfeld zu schleudern. Im Team-Modus 2v2 lässt sich sogar mit einem Tastendruck auf die Karten des Kollegen schauen, was besonders taktische Spielzüge ermöglicht. Es steckt jedoch noch Potential in der PlayLink-Variante von UNO. So wird beispielsweise noch nicht die Kamera genutzt, die es eigentlich erlauben würde, dass man sein Gesicht als Avatar nutzen könnte. Stattdessen muss man sich mit einem der vorgefertigten Avatar begnügen, aber vielleicht kommt ja irgendwann noch ein Update dafür.

Fazit: Wir können das Spiel jedenfalls für den kleinen Preis durchaus empfehlen, wenn man genau 4 Spieler vor Ort hat und schnelle Runden in Gesellschaft spielen mag. Durch die Einfachheit des Spiels ist es auch für alle Altersstufen geeignet und lässt sich mit der ganzen Familien spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert