26. Mai 2024
News

Weibliche E-Gamer haben einen schweren Weg!

Der E-Sport ist auf dem Vormarsch, doch wer sich die Teams der Elite anschaut, wird dort in erster Linie männliche Gamer sehen. Warum ist dies so?

In der Szene des E-Sports haben weibliche Spielerinnen ein schweres Los gezogen, denn in den absoluten Top-Teams der Branche sind kaum Frauen zu sehen. Die Branche wird aktuell noch von Männern dominiert, doch ist der E-Sport keine reine Männerdomäne. Einige Teams haben durchaus Frauenpower vorzuweisen. Natürlich gibt es E-Sport auch ganze Teams, die nur auf weibliche Spieler setzen. Auch einige Turniere sind nur für Frauen, doch hier ergibt sich oftmals das Problem, dass die Preisgelder bei Weitem nicht so hoch sind wie bei anderen Turnieren im E-Sport. Auch aus diesem Grund fällt es vielen Frauen schwer, dauerhaft Fuß in der Branche zu fassen. Wer E-Sport professionell betreiben will, muss dafür viel Zeit aufbringen und braucht die entsprechende finanzielle Unterstützung durch einen Sponsor oder ein Festgehalt bei einem Profi-Team.

Frauen können die Spitze erreichen

Gerade im Bereich von Counter Strike oder League of Legends gibt es eine große Zahl an sehr guten Spielerinnen. In den Top-Teams der Szene und auf großen internationalen Bühnen sind diese leider noch viel zu selten zu sehen. Dies bedeutet aber keineswegs, dass sie nicht existieren. Das Gegenteil ist der Fall. Immer mehr junge Frauen finden Anreiz am E-Sport und entdecken die Welt der Games für sich. Daher werden wir in den nächsten Jahren sicherlich immer mehr erleben, wie sich talentierte Frauen in die Reihen der Profi-Teams spielen. Vielleicht entdecken Sponsoren auch bald, dass sich eine Finanzierung der Frauenturniere ebenfalls lohnen kann. Dies wäre mit Sicherheit ein guter Schritt, um die Frauen langfristig im E-Sport zu unterstützen, denn ohne einen finanziellen Halt werden es die Damen recht schwer haben, sich nur auf das Gaming zu konzentrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert