6. Februar 2023
Zockerpuls - Apple verlangt wegen Fortnite Schadensersatz von Epic Games
News

Apple verlangt wegen Fortnite Schadensersatz von Epic Games

Der Streit um Fortnite geht in die nächste Runde. Nachdem Apple neulich erst den Entwickler-Account von Epic Games endgültig sperrte und zuvor die Fortnite-App aus dem App Store löschte, weil Epic entgegen der Richtlinien eine Möglichkeit in der App integrierte, bei der man an Apples Taschen vorbei In-App-Käufe tätigen kann, holt der iPhone-Konzern nun noch weiter aus und verklagt Epic Games auf Schadensersatz.

Apple: Epic hat uns bestohlen!

So argumentiert Apple bei der Schadensersatzforderung so, dass Epic Games betrogen hat und die Epic Direct Bezahlmethode an der App-Review vorbei schmuggelte, obwohl sie wussten, dass dies ein klarer Verstoß gegen die geltenden Vertragsbedingungen ist.

© Epic Games

Erst als dies Apple auffiel, wurde die App aus dem Store verbannt. Dazu kommt noch, dass Epic Games nach dem provoziertem Rauswurf eine Hetzkampagne gegen Apple gestartet hat und sich so darstellt, als seien sie eine Art moderner Robin Hood obwohl sie selbst dank Apple über 600 Millionen verdient haben, aber nun nichts mehr für die Vorteile des App Stores bezahlen wollen.

Wie hoch wird der Schadensersatz?

Nun will Apple das Geld haben, das ihnen vor der Löschung der App entgangen ist, plus die Anwaltskosten und obendrauf Schadensersatz für den Imageschaden. Alles in Allem könnte das Ganze noch ziemlich teuer für Epic Games werden. Ende September dürfte Genaueres bekannt werden, da dann der Termin für die Anhörung vor Gericht ist.

Wie siehst du das? Ist Apple im Recht oder bist du auf der Seite von Epic Games?

Sag uns deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert