7. Februar 2023
Zockerpuls - Wie Call of Duty- Battlefield 6 wird einfach Battlefield heißen
News

Wie Call of Duty: Battlefield 6 wird wohl einfach Battlefield heißen

2019 erschien Call of Duty: Modern Warfare und sorgte mit seiner Namensgebung teils für Verwirrung, da bereits der 2007 erschienene Shooter der Reihe Call of Duty 4: Modern Warfare hieß und der Nachfolger 2009 den Namen Call of Duty: Modern Warfare 2 trug. Dazu kamen auch noch die Remaster 2017 und 2020. Begründet wurde die damalige Namensgebung jedoch damit, dass der 16. Teil der Call of Duty-Reihe also Call of Duty: Modern Warfare keine Fortsetzung, sondern ein Reboot ist. Es ging wieder zurück zum Anfang der Modern Warfare-Story und schrieb sie neu. Auch vom Gameplay her wollte man wieder zum bodenständigen Shooter zurück, der Call of Duty einst war und wofür er auch gefeiert wurde. Nur eben mit neuen technischen Möglichkeiten.

Einen ähnlichen Weg könnte Battlefield 6 auch einschlagen

So geht es aus Leaks hervor, dass der nächste der Reihe eben nicht Battlefield 6 heißen wird, sondern sich schlicht und einfach Battlefield nennen wird. Aber nicht nur bei der Namensgebung will man zurück zu den Anfängen. So soll laut bisherigen Leaks auch das Setting die Gegenwart bzw. nahem Zukunft mit modernen aber nicht zu futuristischen Waffen und Fahrzeugen sein und in Richtung von Battlefield 3 gehen.

Geleakte Features von Battlefield 6:

Weiterhin heißt es in Leaks, dass das Spiel anstelle eines klassischen Single-Player eine Art Koop-Kampagne bieten wird, einen riesigen Battle Royale-Modus auf aktuellen Konsolen für bis zu 128 Spielen haben wird, man darin einen Boston Dynamics-mäßigen Roboter-Hund befehligen können wird und es komplexe Wetter-Mechaniken wie Tornados und Erdbeben geben wird, die auch Gebäude und Landschaften zerstören können. Das ganze natürlich gepaart mit dem typischem Battlefield-Feeling, einem Klassensystem, allerdings mit Call of Duty-mäßigen Perks, gigantischen Maps und massig Wasser, Boden und Luftfahrzeugen. Auch scheint es so, dass sich Battlefield ähnlich wie Warzone zu einem Game as Service entwickeln wird. Allerdings nicht als Free2Play-Game.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert