27. November 2022
Zockerpuls - Chimparty- Affiger 4-Spieler-PlayLink-Spaß im Test auf der PlayStation 4 News Reviews

Chimparty: Affiger 4-Spieler-PlayLink-Spaß im Test auf der PlayStation 4

Würdest du gern auf einem Spieleabend eine Runde Super Mario Party mit ein paar Freunden spielen, hast aber noch keine Nintendo Switch und möchtest nicht so viel Geld ausgeben? Dann könnte Chimparty für die PlayStation 4 eine geeignete Empfehlung für dich sein! Chimparty ist nämlich eines der neueren sogenannten PlayLink-Spiele und inzwischen recht günstig zu haben. Erhältlich ist es sowohl auf Disc, aber auch digital über den PlayStation Store.

Aber was ist überhaupt PlayLink?

Die Spiele der PlayLink-Reihe basieren darauf, dass sich die Mitspieler über eine Begleit-App auf ihrem Smartphone über WLAN mit der PlayStation 4-Konsole verbinden können und darüber ihre Figuren steuern. So kann man über PlayLink mit mehreren Freunden ziemlich casual einen Spielabend verbringen ohne zusätzliche PlayStation-Controller besitzen zu müssen. Dazu kommt noch, dass die Spiele die Funktionen eines Smartphones wie zum Beispiel die Kamera und den Touchscreen nutzen können und auch eine zusätzlichen Bildschirm bieten, was innovative Spielmöglichkeiten erlaubt.

Worum geht es bei Chimparty?

Verschiedene Spielmodi:

Chimparty ist ein Party-Minspielsammlung für bis zu 4 Spieler. Zu viert funktionieren die Minispiele am besten, da auch Team-basierte Spiele dabei sind, die dann in 2er Teams gegeneinander gespielt werden. So zum Beispiel bei einer Art Kooperativen Version von Pong! Dort kann der eine Spieler das Panel nach oben und der andere Spieler das Panel nach unten steuern, um den Ball abzuwehren. Oder auch Volleyball wird in Teams gespielt.

Chimparty
Minispiel: Volleygaudi © 2019 Sony Interactive Entertainment Europe Limited.

In Chimparty kann man zwischen dem Brettspielmodus für 2 bis 4 Spieler, dem Solo-Überlebensmodus, einem Blitzmodus für 2 bis 4 Spieler und einem individuellen Modus wählen. Der Brettspielmodus ist dabei eine Art extrem abgespecktes Mario-Party-Spiel. Das Ziel ist es dabei als Erster am Ende des Spielbretts auf einem Sofa anzukommen. Der letzte Spieler darf zwecks Handicap würfeln und bestimmt durch das Feld auf dem er landet das nächste Minispiel. Je besser man in den Minispielen abschneidet, desto weiter darf man auf dem Brett laufen. Auf dem Spielbrett selbst kann man nicht wirklich taktieren, sondern einfach nur gerade aus laufen. Damit fehlt natürlich die Tiefe von Mario Party. Auch ist das Brettspiel recht überschaubar und damit schnell zu ende. Der Blitzmodus ist eine Kopie vom Mariothon-Modus, also einfach eine Aneinanderreihung 10 zufälliger Minispiele ohne das Brettspiel drum herum. Wer nach den 10 Spielen die meisten Sterne gesammelt hat, ist der Sieger. Beim individuellen Modus kann man sich selbst aussuchen welche Minispiele gespielt werden.

Gute Aufmachung sorgt für Spielspaß!

Minispiel: Laufbandterror © 2019 Sony Interactive Entertainment Europe Limited.

Das Spiel selbst sieht ziemlich witzig und knallig aus. Die Soundeffekte (insbesondere der Sprecher und die pupsenden Affen) sorgen immer wieder für Lacher und die Minispielen sind gut umgesetzt. Cool ist auch, dass man im Brettspielmodus ähnlich wie bei Super Mario Party auf der Nintendo Switch vor dem eigentlichen Minispiel in aller Kürze die Steuerung üben kann, ein Video vom Minispiel als Vorschau sieht und sich dann Runde für Runde entscheiden kann, ob man eine Übungsrunde ohne Wertung braucht oder direkt in die echte Spielrunde einsteigt.

Mehrwert durch PlayLink?

Minispiel: Korbleger © 2019 Sony Interactive Entertainment Europe Limited.

Zwar nutzt das Spiel im Wesentlichen nur eine ziemlich simple Ein-Knopf-Steuerung über den Touchscreen, die man auch problemlos mit normalen Controllern hätte umsetzen können (vorausgesetzt man hätte 4 Stück griffbereit), aber man kann man Anfang des Spiels einen witzigen Selfie von sich machen, um sein Gesicht auf den Kopf des Äffchens zu setzen. Dazu kommt noch, dass man während des Spielens Accessoires wie Hüte, Schuhe und andere Items freischalten kann mit denen man seinen Affen über den zweiten Bildschirm auf dem Smartphone individualisieren kann.

Chimparty
Minispiel: Fliegender Affe © 2019 Sony Interactive Entertainment Europe Limited.

Fazit:

Natürlich ist es kein vollwertiger Super Mario Party-Ersatz und enthält im Vergleich dazu nur wenige Minispiel, aber für einen oder zwei Spielabende ist es insbesondere zu einem günstigen Preis auch für eine Runde mit absoluten Casual-Spielern eine spaßige Alternative. Durch die einfache Steuerung ist es ausserdem für alle Altersgruppen übergreifend spielbar und damit auch für Familien geeignet.

Du interessiert dich für PlayLink-Spiele? Dann zieh dir hier unsere Review über das inzwischen PlayLink-fähige UNO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert