30. November 2022
ea access playstation 4 News

EA Access kommt im Sommer für die PlayStation 4

Electronic Arts betreibt bereits seit fünf Jahren eine eigene Gaming-Flat namens EA Access. Dabei zahlt man wahlweise knapp 4 Euro im Monat oder 25 Euro im Jahr und kann dann eine bestimmte Auswahl an EA-Games zocken und erhält weitere Vorteile wie Rabatte und Vorabzugänge.

Zu den Spielen im sogenannten „Vault“ bei EA Access gehören derzeit unter anderem:

EA Access kommt im Sommer für die PlayStation 4 - Vault
© EA

NHL 19, NBA LIVE 19, MADDEN 19, Burnout Paradies: Remastered, UFC 3, Dragonage II, Die SIMS, Star Wars Battlefront II, Need for Speed Payback, FIFA 18, Mass Effect 1+2+Andromeda, Titanfall 2, Battlefield 1, Mirror’s Edge 1 und Catalyst, PLANTS vs. ZOMBIES GardendWarfare 2, Fight Night Champion, Dante’s Inferno, SSX, Dead Space 1 und 2, Battlefield Bad Compyany 1 und 2 und weitere Spiele.

Bisher gab es diesen Dienst jedoch nur für PC und Xbox. Wie jetzt offiziell bestätigt wurde, kommt EA Access aber schon bald auch auf die PlayStation. Noch im Juli 2019 soll der Dienst starten und über den PlayStation Store erhältlich sein.

Im Gegensatz zur Xbox One, die auch Xbox 360-Spiele Supporten, wird es bei EA Access aber vermutlich mangels Abwärtskompatibilität nur PS4-Spiele geben. Denkbar wäre allerdings, dass später auch PS5-Spiele darüber angeboten werden.

Warum plötzlich doch EA Access?

Sony hatte sich in der Vergangenheit dagegen gesträubt und gab an, dass die Spiele nicht genügend Gegenwert bieten würde. Vermutlich aber auch, weil EA Access in gewisser weise ein Konkurrenzangebot zu den eigenen Gaming-Abos wie PlayStation Plus und PlayStation Now wäre. Umso überraschender ist diese Ankündigung. Eine Begründung seitens Sony für diesen Kurswechsel gab es bisher nicht. Überhaupt scheint Sony das ganze nicht an die große Glocke zu hängen und dazu bisher keine Pressemitteilung veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert