30. November 2022
gamestop zerstört Kurioses News

Gamer zerstört GameStop-Filiale weil er Fallout 76 nicht zurückgeben darf!

Nachdem in den USA einem Spieler verwehrt wurde das Spiel Fallout 76 zurückzugeben, weil er mit dem Kauf nicht zufrieden war, fing er an die GameStop Filiale zu zerstören. 

Wenn man ein Spiel gekauft hat und die Quittung nicht mehr vorweisen kann, muss man damit rechnen, das Spiel nicht mehr zurückgeben zu können. In den USA war dies einem Spieler völlig egal. Nachdem ein Gamestop-Mitarbeiter den Gamer auf die Umtauschregelung hinwies und ihm damit die Rückgabe von Bethesda’s neue Spiel Fallout 76 verwehrte rastete er förmlich aus und fing an die halbe Filiale zu zerstören.

Wie man im Video erkennen kann blieb der Mitarbeiter im kompletten Gespräch nett und freundlich. Selbst nachdem er die halbe Filiale verwüstet hatte nimmt er gelassen einen Anruf entgegen als wäre nichts passiert. Ob der Kunde nun mit einer Strafe rechnen muss ist unklar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert