21. Mai 2024
Zockerpuls - GeForce NOW Warteschlange für Gratis-Nutzer checken - Serverstatus
Cloud Gaming Tipps & Tricks

GeForce NOW Warteschlange für Gratis-Nutzer vorab checken

Bei Nvidias Cloud Gaming-Dienst GeForce NOW gibt es bekanntlich verschiedene Tarife. Da wäre zum einen der Gratis-Tarif mit einem kostenlosen Zugriff auf Standard Gaming Rigs mit einer begrenzten Session-Dauer von nur einer Stunde. Zum anderen gibt es die kostenpflichtige Abos für Priority und Ultimate, die eine höhere Auflösung, mehr FPS, längere Sessions, RTX-Support und Zugriff auf schnellere Rigs ermöglichen. Ein weiterer Unterschied besteht aber auch den Wartezeiten beim Verbinden mit einem freien Rig. Während bei Priority und Ultimate-Nutzer wegen ihrer Periodisierung meist keine nennenswerten Wartezeiten haben, müssen Gratis-Nutzer insbesondere zu Stoßzeiten teils erhebliche Geduld mitbringen, um endlich eine Runde spielen zu können, was besonders beim Wechsel zwischen Spielen oder beim erneuten Verbinden nach der begrenzten Session-Dauer nervig ist.

Zockerpuls - GeForce Now Free Rigs Wartezeit

Damit man als Gratis-Nutzer allerdings nicht erst GeForce NOW starten und den Verbindungsaufbau initiieren muss , um sich ein Bild davon zu machen wie lang die aktuelle Warteschlange ist, haben zwei technisch-versierte Nutzer eine praktische Webseite entwickelt, auf der man bereits vorab die Anzahl der abzuwartenden Rigs einsehen kann. Dafür muss man einfach diesem Link folgen. Dort kann man nicht nur die Zahl der derzeit abzuwartenden Rigs an den jeweiligen Server-Standorten einsehen, sondern man bekommt auch eine entsprechende Farbkennung angezeigt. Hellgrün für eine Warzeiteit von nur wenigen Sekunden, Dunkelgrün für kurze Wartezeiten, Gelb für eine mittlere Wartezeiten und Rot für lange Wartezeiten.

Beispiel-Screenshot von gfn.zortos.me

Eine genaue Minutenanzahl kann man zwar nicht daraus ableiten, aber die Anzahl der abzuwartenden Rigs bzw. die Farbe gibt einem zumindest eine grobe Vorstellung über die mögliche Wartezeit, wodurch man besser abzuschätzen kann, wann man auf „Spielen“ klicken sollte, um rechtzeitig mit dem Zocken beginnen zu können. Interessant ist auch, wie die zwei Entwickler namens Rycoh und Zortos diese Status-Abfrage umsetzen konnte, da es seitens Nvidia keine offizielle API für diese Information gibt. So haben die zwei Entwickler einfach 10 kostenlose Gratis-Nutzer angelegt, die über VPN-Verbindungen auf die GeForce NOW-Server an verschiedenen Standorten in Europa zugreifen und alle 5 Minuten ein Update an die Webseite schicken mit den Anzahl der abzuwartenden Rigs. Für Nutzer in Deutschland sind daher insbesondere die Auslassungen der Server-Standorte in Frankfurt also NP-FRK-04 und NP-FRK-05 ausschlaggebend.

Solltest du dennoch keine Lust auf Wartezeiten haben, können wir dir selbstverständlich empfehlen ein Priority oder Ultimate-Abo abzuschließen. Mit diesem Trick kannst Du dabei 10 Euro sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert