5. Februar 2023
Zockerpuls - Geld zurück wegen PlayStation Plus- Ist Sony doch kein geldgieriger Hai
News

Geld zurück wegen PlayStation Plus: Ist Sony doch kein geldgieriger Hai?

Jedem PlayStation Plus-Abonnenten ist das sicherlich schon mal passiert, dass er sich über die Auswahl der monatliche PlayStation Plus-Spiele geärgert hat, weil er dieses oder jenes Spiel schon besitzt. Umso ärgerlicher ist es natürlich, wenn ein Spiele ohne zusätzliche Kosten bei PlayStation verschenkt wird, dass man erst vor wenigen Monaten gekauft hat, was sich aber wohl nicht vermeiden lässt, da es bei Geschenkaktionen immer Gamer geben wird, die ein Spiel schon haben. Normalerweise hat man dann aber einfach gelitten und geht an dieser Stelle leer aus und kann sich lediglich für andere PlayStation Plus-Nutzer freuen, die das Game noch nicht haben. Nun hat Sony jedoch einen kulanten Move gemacht, den es so bisher noch nie gab!

Kaufpreis-Erstattung wegen PlayStation Plus!

So wurde im Januar 2021 im Rahmen von PlayStation Plus unter anderem „Maneater“ kostenlos für Abonnenten angeboten. Ein Spiel in dem man in die Rolle eines blutrünstigen Hais schlüpft.

Wir hatten uns sogar ein wenig darüber geärgert, weil Maneater sowohl als PS5-Version, als auch als PS4-Version existiert, aber nur die PS5-Fassung in PlayStation Plus enthalten ist. Wer jedoch zuvor Maneater bereits gekauft hatte, sei es auf der PS4 oder der PS5, bekommt von Sony eine Nachricht zugeschickt, in der er darüber informiert wird, dass er das Geld zurück bekommt, weil das Spiel ab dem 5. Januar kostenlos in PlayStation Plus enthalten sein wird. Dazu kommt noch, dass die bisherigen Maneater-Käufer, die gleichzeitig auch PlayStation Plus-Abonnenten sind, ihr Spiel einfach behalten dürfen. Der Kauf wird also nicht rückabgewickelt und das Spiel wird auch nicht in ein PlayStation-Plus Spiel umgewandelt, dass mit einer aktive PlayStation Plus Abo-Mitgliedschaft verknüpft ist, sondern sie können es auch unabhängig vom PlayStation Plus-Abo zocken, bekommen jedoch den Kaufpreis geschenkt!

Wird das immer so sein?

Ob, diese Praxis nun gängig wird und man in Zukunft entspannt Spiele kaufen kann, ohne die Angst haben zu müssen, dass sie in Kürze bei PlayStation Plus landen, da man ja eh sein Geld zurück bekommt, bleibt abzuwarten, gilt aber eher als unwahrscheinlich. Es scheint vielmehr eine Einzelfall-Entscheidung zu sein. Wir besitzen beispielsweise auch schon Shadow of the Tomb Raider, das ebenfalls zum Januar-Lineup bei PlayStation Plus gehört und wir bekommen dafür natürlichen keinen Cent erstattet. Es könnte also sein, dass Sony dies nur in Erwägung zieht, wenn es sich noch um vergleichsweise neue Spiele handelt, bei denen Kauf nicht all zu lange her ist. Auch könnte es sein, dass Sony dies ausschließlich getan hat, weil es sich dabei um die PlayStation 5-Version eines Spiels handelt und man neue PlayStation 5-Besitzer damit nicht frustrieren wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert