24. Juli 2024
Zockerpuls - It Takes Two- So funktioniert der kostenlose Freunde-Pass
News

It Takes Two: So funktioniert der kostenlose Freunde-Pass

Sicherlich hast du schon von „It Takes Two“ gehört. Falls nicht erklären wir kurz den Inhalt. „It Takes Two“ ist ein Genre-übergreifendes 3D-Plattformer-Spiel, das vollständig auf eine 2-Spieler Koop-Story ausgelegt ist und von Hazelight Studios, also den Machern von „A Way Out“ entwickelt wurde. Das Spiel lässt sich auch gar nicht alleine spielen. Man kann „It Takes Two“ sowohl online als auch offline lokal im Splitscreen gemeinsam mit jemanden spielen.

Ohne zu vielspoilern zu wollen, spielt man darin 2 zerstrittene Elternteile, die wegen ihrer Tochter zu kleinen Spielzeugpuppen geworden sind und ein wildes Abenteuer erleben, bei dem sie letztlich wieder zusammenfinden sollen. Die Erzählung ist wundervoll und hochemotional, die Grafik ist detailverliebt und schön umgesetzt und vor allem das Gameplay ist abwechslungsreich, vollgepackt mit Minispielen und macht einfach Spaß. Nicht grundlos hat sich das Spiel inzwischen schon über eine Millionen Mal verkauft und sich zu einem Ko-Op Must-Play gemausert.

Der It Takes-Two-Freunde-Pass:

Ein besonders cooles Feature dabei ist allerdings der sogenannte Freunde-Pass. Der Freunde Pass hat gleich zwei Funktion:

  • Zum einen kann man darüber kostenlos das erste Kapitel der Story spielen. Es ist also eine Demo, die sowohl offline zu zweit oder online mit einem anderen Spieler funktioniert.
  • Zum anderen kann man aber auch über den Freunde-Pass das komplette Spiel spielen, wenn man einen Freund hat, der sich die Vollversion gekauft hat. Von zwei Freunden muss also nur einer das Spiel kaufen. Derjenige, der das Spiel gekauft hat, kann dann einfach seinen Freunden per Einladung dazu holen.
© 2021 Electronic Arts Inc.

Um den Freunde-Pass zu nutzen muss sich derjenige ohne die Vollversion vorab die Anwendung aus dem jeweiligen Store seiner Plattform herunterladen und installieren. Das Spiel und auch der kostenlose Freude-Pass sind dabei auf PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X/S und auf Windows über Origin oder über Steam verfügbar. Man kann übrigens auch generationsübergreifend miteinander spielen, allerdings nicht plattformübergreifend. So können beispielsweise PS4-Spieler mit PS5-Spielern oder Xbox One-Spieler mit Xbox Series X/S-Spielern zocken, aber nicht PlayStation-Spieler mit Xbox-Spielern. Auch ist zu beachten, dass man wegen der Online-Funktion des Freunde-Passes zwingend ein aktives Abo bei PlayStation Plus oder Xbox Live Gold (oder alternativ Xbox Game Pass Ultimate) haben muss. Lediglich PC-Spieler müssen kein Abo haben, um den Freunde-Pass zu nutzen.

Das Spiel hat übrigens wie auch „A Way Out“ eine ausschließlich englische Sprachausgabe, aber es gibt deutsche Untertitel und natürlich auch eine deutsche Menüführung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert