6. Februar 2023
Zockerpuls - Skate 4 wird ein Free2Play-Spiel und könnte durchaus nice werden
News

Skate 4 wird ein Free2Play-Spiel und könnte durchaus nice werden

Hobby-Skater aufgepasst. Nach über 12 Jahren soll es endlich einen Nachfolger zu Skate 3 geben, wobei „Nachfolger“ nicht ganz der treffende Begriff ist, da dieser Teil nicht Skate 4 heißen wird, sondern einfach nur „skate.“ genannt werden soll und als ein Free2Play-Spiel für PlayStation, Xbox und PC inklusive Crossplay und Cross-Progression konzipiert ist. Gleichwohl soll es sich dabei um kein Remaster und auch um kein Reboot handeln. Vielmehr soll das Spiel als Game-as-a-Service über mehrere Jahre mit regelmäßigem Content gefüttert werden. Von Cloud Gaming ist zwar noch keine Rede, aber es ist durchaus vorstellbar, dass skate. ähnlich wie Apex: Legends womöglich von GeForce Now unterstützt werden könnte.

Darum könnte skate. nice werden:

Vielversprechend sind dabei Ankündigungen von EA, dass man sich in skate. mit Echtgeld keine spielerischen Vorteilen kaufen können wird, keine Loot-Boxen enthalten sein sollen und auch keine Spielabschnitte hinter einer Paywall verborgen sein sollen. Offenbar will EA dabei auf rein kosmetische Käufe und eine spaßige Community mit nutzergenerierten Inhalten setzen

Einen offiziellen Release-Termin gibt es zwar noch nicht, aber man kann sich jetzt bereits mit einem EA-Konto für eine sehr frühe Alpha als Playtester melden. Dies ist allerdings eine Closed Alpha. Das heißt, dass man nicht vorab daraus Gameplay teilen darf. Wegen des frühen Stadiums spekulieren wir auf einen Release erst gegen Ende 2023. Sollte es handfeste Infos geben, halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert