7. Februar 2023
Zockerpuls - Stadia Tandemmodus macht aus jedem Singleplayer Spiel einen Couch-Koop
News Tipps & Tricks

Stadia Tandemmodus macht aus jedem Singleplayer Spiel einen Couch-Koop

Zu zweit macht jedes Spiel gleich doppelt so viel Spaß. Allerdings hat bei weitem nicht jedes Spiel auch einen lokalen Multiplayer. Dennoch gibt es einen Weg, wie du aus jedem beliebigen Einzelspieler-Game einen kooperativen 2-Spieler Couch-Koop Multiplayer machen kannst. Zumindest auf Google Stadia. Der sogenannte Tandemmodus macht es möglich!

Der Tandemmodus ist dabei ein sehr cooles Feature auf Google Stadia, das vielen Stadia Nutzern gänzlich unbekannt ist, da Google kaum Werbung dafür macht, was vermutlich damit zusammenhängt, dass dieses Feature noch etwas experimentell ist, aber bei unseren Tests bisher dennoch problemlos funktionierte.

Der Tandemmodus erlaubt es einen zweiten Controller via USB-Kabel mit dem ersten kabellosen Stadia Controller zu verbinden. Google Stadia interpretiert die Eingaben beider Controller dann so, als kämen sie von einem einzigen Controller! Somit können beide Spieler gleichzeitig das Game steuern, auch wenn das jeweilige Spiel nur auf einen einzelnen Spieler ausgelegt ist.

Was für ein USB-Kabel man für den Tandemmodus genau benötigt, hängt dabei davon ab, was für einen Controller man mit dem Google Stadia Controller verbinden möchte. Um beispielsweise zwei Stadia Controller via Tandemmodus miteinander zu verbinden braucht man ein USB-C auf USB-C Kabel. Will man hingegen einen PlayStation 4 Controller oder einen Xbox Controller verbinden braucht man ein USB-C auf Micro-USB Kabel.

Alternativ kann man bei Bedarf auch einen USB-C auf USB-A Adapter verwenden.

Vor dem Verbinden des 2. Controllers, sollte dieser übrigens ausgeschaltet sein.

Aber wozu braucht man das?

Mit dem Tandemmodus kann man sich beispielsweise gegenseitig beim Spielen unter die Arme greifen, was insbesondere praktisch ist, wenn man unerfahrenen Spielern wie zum Beispiel jüngeren Geschwistern oder auch einer überforderten Freundin beim Spielen helfen will, ohne ihnen den Controller bei schwierigen Passagen aus der Hand nehmen zu müssen.

Auch kann man sich via Tandemmodus bequem beim Steuern abwechseln ohne den primären Controller hin- und her reichen zu müssen. Dazu kommt noch, dass man sich auch die Aufgaben bzw. die Tasten aufteilen kann. Ob das bei Online Spielen schon als Cheaten zählt, sei mal dahin gestellt, aber spaßig ist dies alle mal.

Neben dem kooperativen Aspekt, kann man sich natürlich aber auch gegenseitig beim Spielen stören, was durchaus auch unterhaltsam sein kann.

Mehr Barrierefreiheit dank Tandemmodus

Weiterhin ist der Tandemmodus auch hervorragend, um Spieler mit körperlichen Einschränkungen beim Spielen zu unterstützen, da der zweite Controller nicht zwingend ein Google Stadia Controller sein muss. So ist nämlich neben dem Stadia Controller Sonys PlayStation 4 DualShock Controller, der Microsoft Xbox One Controller, der Xbox One Elite Controller und auch der Xbox One Adaptive Controller mit dem Tandemmodus kompatibel.

Wie findest du den Tandemmodus? Äußerst praktisch oder total überflüssig?

Sag uns deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert