27. November 2022
Zockerpuls - Ubisoft kackt in Zukunft auf Steam- Nur noch Epic Store und uPlay News

Ubisoft kackt in Zukunft auf Steam: Nur noch Epic Store und uPlay

Die Schlacht um die Exklusivtitel der Game Stores geht weiter. So hat Ubisoft inzwischen angekündigt, dass fortan die Spiele des Publishers nicht mehr auf Steam veröffentlicht werden. Stattdessen soll es die Ubisoft-Spiele nur noch im Epic Games Store und im eigenen uPlay-Store geben.

Es geht Ubisoft um’s Geld

Der Grund dafür ist die Provision von Steam. So beanschlagt Valve bei Käufen über Steam satte 30 Prozent. Epic hingegen verlangt hingegen nur 12 Prozent Umsatzbeteiligung. Vom wirtschaftlichen Aspekt her ist die Begründung von Ubisoft also absolut nachvollziehbar. Dennoch wird es viele PC-Spieler ärgern für Ubisoft-Spiele auf Steam zu verzichten und ihre Spiele-Bibliothek auf verschiedene Stores aufteilen zu müssen. Auch Boykotts vom Epic Store samt Ubisoft könnten die Folge sein.

Wie siehst du das? Kannst du Ubisoft verstehen und ist das für dich in Ordnung? Oder sollte jedes Game überall verfügbar sein? Immerhin gibt es ja durch die Konkurrenz auch Preisschlachten von denen letztlich die Gamer profitieren könnten.

Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert