1. Dezember 2022
Zockerpuls - Das ändert sich bald bei Games with Gold
News

Das ändert sich bald bei Xbox Games with Gold

Microsoft informiert seine Xbox Live-Abonnenten derzeit per Mail über Änderungen bei Games with Gold. Dabei gibt es gute und schlechte Nachrichten. Wir beginnen mit der schlechten Nachricht. Während man nämlich bisher über Games with Gold, was wohlgemerkt auch im Xbox Game Pass Ultimate inklusive ist, jeden Monat eine Auswahl von Xbox One- und Xbox 360-Spielen freischalten konnte, sollen ab dem 1. Oktober 2022 nur noch Xbox One-Spiele enthalten sein. Xbox 360-Spiele werden dann nicht mehr angeboten.

In der Begründung heißt es, dass man die Grenzen des Möglichen erreicht habe, um weitere Xbox 360-Spiele hinzuzufügen, was technisch gesehen allerdings nicht ganz stimmt, da es immer noch Xbox Spiele gibt, an denen Microsoft die Rechte hat, die nie in Games with Gold enthalten waren. Faktisch will man jedoch wohl eher die Nutzer dazu bewegen Game Pass Ultimate-Abos abzuschließen und etwas Gewicht aus Games with Gold nehmen.

Nun zur guten Nachricht:

Es gibt aber auch positive Überraschung in dieser Ankündigung. So heißt es in der Mail, dass man alle Xbox 360-Spiele, die man über Game with Gold vor Oktober freigeschaltet hat auch danach noch spielen können wird, selbst wenn man kein aktives Games with Gold-Abo (oder Game Pass Ultimate-Abo) hat.

Wer also einen großen Backlog an Xbox 360-Spielen über Games with Gold aufgebaut hat, kann sich freuen und alle seine Klassiker ganz ohne aktives Abo zocken.

Details sind noch unklar

Uns stellt sich allerdings noch die Frage, ob die fortan fehlenden Xbox 360-Spiele bei Games with Gold durch entsprechend mehr Xbox One-Spiele kompensiert werden. Traurig wäre es, wenn einfach die Gesamtanzahl an monatlichen Spielen bei Games with Gold sinken würden. Wir hoffen jedenfalls, dass es dafür jeden Monat zwei zusätzliche Xbox One-Spiele ohne zusätzliche Kosten geben wird.

Zockerpuls - PlayStation Plus 2019 ohne kostenlose PS3 und Vita Spiele

Bei der Konkurrenz hatte Sony übrigens wie wir damals hier berichteten bereits seit März 2019 PlayStation 3 und PlayStation Vita-Spiele aus der Auswahl bei PlayStation Plus rausgenommen. Dafür bekommt man inzwischen PlayStation 4 und PlayStation 5-Spiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert