27. November 2022
Zockerpuls - AGENT von Rockstar Games endgültig eingestampft News

AGENT von Rockstar Games endgültig eingestampft

Auf der E3 im Jahre 2009 kündigte Rockstar Games ein brandneues Game namens Agent an. Laut den damaligen Presseangaben sollte Agent ein innovatives und actiongeladenes Game in der Spionagewelt der 70er-Jare zur Zeit des kalten Krieges werden. Dieser Titel schien viel Potential zu haben und wurde regelrecht gehyped. Besonderes Aufsehen bekam das Game auch, weil es als exklusives Spiel für die PS3 erscheinen sollte. Die Gamer träumten bereits davon als Geheimagent Auftragsmorde zu begehen und Feinde zu bespitzeln, insbesondere weil man Rockstar Games aufgrund von GTA viel im Bereich von Open-World-Games zugetraut hat. Viel mehr als ein Logo und etwas später ein paar geleakte Screenshots wurden jedoch nie gesehen.

Zockerpuls - AGENT von Rockstar Games endgültig eingestampft - Screenshot
Screenshot eines ehemaligen Gamedesigners.

Rockstar Games schwieg jahrelang zu den Fortschritten des Agentenspiels. Nun ist auch klar warum.

Agent ist tot.

Offenbar hat Rockstar die Entwicklung dieses Spionage-Games schon sehr früh eingestellt und still und heimlich abgesägt. Das Rockstar Games Agent doch noch wiederbelebt ist sehr unwarscheinlich, da aus einer Markenrechtseintragung hervorgeht, dass Rockstar die Rechte an der Marke „Agent“ aufgegeben hat. Natürlich könnte Rockstar die Marke erneut sichern, aber wenn ein Studio Markenrechte auslaufen lässt, ist das ein ziemlich zuverlässiges Zeichen, dass kein Interesse mehr daran besteht.

Was war die Ursache?

Wir können natürlich nur spekulieren, aber wir vermuten, dass es letztlich eine Geld- und eine Zeitfrage ist. So haben die riesigen Erfolge mit GTA und Red Dead Redemption kaum Raum für Agent gelassen hat. Neue experimentelle Spielkonzepte wie bei L.A. Noire hingegen waren nicht besonders gewinnbringend. Da lässt sich verstehen, dass man seine Ressourcen eher in die Fortsetzung von bereits erfolgreichen Spielen steckt, als eine komplett neue Marke aufzubauen und ein großes Risiko einzugehen.

Wie siehst du das? Ist diese Entscheidung schade? Hättest du dich darauf gefreut oder kannst du Rockstar Games verstehen?

Sag es uns in einem Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert