22. Juli 2024
Zockerpuls - Luna Couch- Dieses geniale Feature ist ein echter Gamechanger
Cloud Gaming News

Luna Couch: Dieses geniale Feature ist ein echter Gamechanger

Bekanntlich machen die allermeisten Spiele mit Freunden mehr Spaß, da ein Multiplayer nicht nur geselliger ist, sondern auch vom Gameplay her kooperative und kompetitive Möglichkeiten bietet. Einen besonderen Platz in unseren Gamerherzen haben dabei Spiele mit einem lokalen Multiplayer-Modus zum Beispiel in Form eines Splitscreens. Man dabei mit mehreren Spielern also „auf einer Couch“ vor dem gleichen Bildschirm gemeinsam oder auch gegeneinander zocken kann.

Nun bietet der Cloud Gaming-Dienst Amazon Luna zum Start ein Feature namens Luna Couch, aber was hat es damit auf sich?

Dank Luna Couch kann man Spiele im lokalen Multiplayer mit Freunden zocken ohne dabei am gleichen Ort zu sein. Als wäre das nicht schon cool genug, müssen die eingeladenen Spieler weder das Spiel besitzen, kein Kanal-Abo haben, kein Amazon Prime-Abo haben und nicht mal bei Luna registriert sein. Die eingeladene Spieler müssen lediglich ein Amazon-Konto besitzen und sich ebenfalls in Deutschland aufhalten.

Das Prinzip ist denkbar einfach. Der Host startet das gewünschte Spiel. Also ein Spiel mit einem lokalen Multiplayer, öffnet das Luna-Menü mit der mittleren Taste auf dem Controller oder Shift + Tab auf der Tastatur und klickt dort auf Luna Couch-Sitzung starten, im nächsten Schritt bestätigen mit „Weiter“, um einen Raum zu öffnen seinen aktuellen Raumcode zu sehen.

Zockerpuls - Amazon Luna Couch-Sitzung starten

Diesen sechstelligen Code teilt er seinen Gästen mit. Beispielsweise über Skype, Discord, WhatsApp, iMessage oder FaceTime.

Zockerpuls - Amazon Luna Couch Code Beispiel Team Sonic Racing

Die Gäste gehen dann auf luna.amazon.de/couch und geben dort den Raumcode ein und schon wird die Verbindung hergestellt.

Screenshot: luna.amazon.de/couch

Und schon ist es so, als seien die Gäste vor Ort beim Host am selben Bildschirm. Man spielt sozusagen auf einer Couch in der Cloud. Der Host kann übrigens jederzeit erneut das Luna Menü aufrufen und auf „Luna Couch-Sitzung verwalten“ klicken, um bei Bedarf einen neuen Code zu generieren, die Sitzung zu beenden und Spieler bei Bedarf zu sperren.

Zockerpuls - Luna Couch-Sitzung verwalten

Auch kann der Host bei Bedarf Eingabegeräte für die Gäste individuell aktivieren und deaktivieren.

Wir empfehlen übrigens bei der Verwendung von Luna Couch einen Controller zu verwenden, da Luna in der Regel einen Controller bei seinen Gästen erwartet und der Host sonst gegebenenfalls erst noch die standardmäßig deaktivierte Tastatur des Gast über das Menü aktivieren muss, was zu Verwirrung bei der Spielerzuordnung führen kann, da die Tastatur in der Regel für Spieler 1 vorgesehen ist.

Es muss übrigens nicht zwingend der offizielle Luna Controller sein, den wir zum regulären Preis etwas teuer finden. Andere Bluetooth Controller wie zum Beispiel ein Xbox Controller, ein PlayStation Controller, ein ausgedienter Stadia Controller oder auch der sehr empfehlenswerte und günstig EasySMX Switch Pro Controller funktionieren ebenfalls super. Luna zeigt im Interface auch die entsprechenden Tastensymbole an.

Was unterscheidet Luna Couch beispielsweise von Share Play auf der PlayStation oder Steam Remote Play Together?

https://www.zockerpuls.de/wp-content/uploads/Zockerpuls-Remote-Play-Together-Steam-macht-Couch-Koop-onlinefähig.jpg

Während bei Sonys Share Play seitens des Hosts eine PlayStation 4 oder eine PlayStation 5, samt aktiver PlayStation Plus-Mitgliedschaft erforderlich ist und der Gast ebenfalls an einer PlayStation 4 oder PlayStation 5 sitzen muss, zumindest ein PSN-Konto haben muss und das Spiel lokal auf der Konsole des Hosts läuft und die Session-Dauer trotz kostenpflichtigem PlayStation Plus-Abo auf maximal 60 Minuten beschränkt ist und die Qualität des Streams sowohl von der Leitung des Host und des Gast abhängt, ist Luna Couch gänzlich frei von diesen Hürden und durch viel zugänglicher.

Steam Remote Play Together ist zwar auch super und obendrein kostenfrei, um seine Steam-Spiele mit Freunden online zu spielen, ohne das sie das Spiel besitzen müssen und auch um Spiele sozusagen onlinefähig zu machen, die technisch gesehen nur einen lokalen Multiplayer haben, allerdings läuft das Spiel lokal auf dem Computer des Hosts und die Gäste müssen ebenfalls bei Steam registriert und miteinander befreundet sein.

Wie sieht es mit der Spieleranzahl bei Amazon Luna Couch aus?

Zockerpuls - Amazon Luna Couch 4 Spieler Test

Es ist bemerkenswert, dass Luna zum Start bereits solch eine coole Funktion bietet, während die Beta von Xbox Cloud Gaming bisher lokal überhaupt keinen Multiplayer unterstützt, sich also also ausschließlich alleine nutzen lässt. Luna Couch lässt sich laut unserem Test mit mindestens mit 4 Spielern nutzen. Ob allerdings mehr als 4 Spieler mit dem gleichen Code verbinden können und gegebenenfalls zuschauen können und der Host die Controller abwechselnd aktivieren und deaktivieren kann, um sozusagen den Controller in der Cloud weiterzugeben, müsste man noch ausprobieren.

Mehr Informationen zum Deutschland-Start von Luna und das aktuelle Line-Up erfährst du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert