23. Februar 2024
Cloud Gaming News

Dead Island 2 mit GeForce NOW in Deutschland zocken: So geht’s!

Update: Nach einer Verzögerung ist die deutsche (zensierte Version) nun auch ohne VPN regulär auf GeForce NOW abrufbar.

Vor wenigen Tagen wurde Dead Island 2 veröffentlicht und das blutrünstige Zombie-Gemetzel geht in eine neue Runde. Wer dafür allerdings keine 70 Gigabyte an Festplattenspeicher opfern will oder auch unabhängig von einem leistungsstarken Gaming-PC beispielsweise auf einem Durchschnitts-Notebook, einem Chromebook, einem Mac, auf dem Handy, Tablet, am Smart TV oder auf einem Fire TV Stick Untote in Los Angeles zerhacken will, kann dafür auf den Cloud Gaming-Dienst GeForce NOW zurückgreifen. Zumindest außerhalb von Deutschland. Ja richtig gelesen. Nur in Deutschland kann man Dead Island 2 derzeit nicht offiziell auf GeForce NOW nutzen. Es gibt sozusagen einen Region Lock. Der Grund ist die USK. Zwar hat die USK Dead Island 2 nicht indiziert, aber Deep Silver hat mit Hinblick auf Beanstandungen der USK eigens für den deutschen Markt eine zensierte Version des Spiels veröffentlichen müssen, um eine USK 18-Freigabe zu erhalten.

Was wurde in Dead Island 2 zensiert?

Die eigentlichen Änderungen mögen zwar nicht sonderlich schwerwiegend für das Gameplay sein, da man lediglich bereits „getötete“ Zombies, die auf dem Boden liegen, nicht weiter verstümmeln kann und die Leichen keine Ragdoll-Physik mehr aufweisen, damit man keinen weiteren Schindluder mit ihnen treibt, aber die zusätzliche Version hat gleich zwei gravierende technischen Nachteile:

1. Deutsche Nutzer können Dead Island 2 nicht gemeinsam mit Nutzern anderer Versionen in öffentlichen Lobbys spielen. Unter Freunden ist es zwar möglich, jedoch spielen dann alle in der Session die geschnittene USK-Version.

2. Cloud Gamer können wie bereits erwähnt zum aktuellen Zeitpunkt offiziell kein Dead Island 2 auf GeForce NOW spielen, obwohl die Plattform es sonst unterstützt. Wer in GeForce NOW nach Dead Island 2 sucht, bekommt lediglich Teil 1 in den Treffern angezeigt.

Es gibt allerdings einen funktionierenden Workaround für Teil 2, den wir für euch getestet haben. Das Zauberwort lautet dabei VPN. Wer nämlich einen VPN-Dienst wie zum Beispiel NordVPN oder auch Hide.me benutzt (kostenlose Nutzung möglich) und damit GeForce NOW vorgaukelt nicht in Deutschland, sondern zum Beispiel in den Niederlanden zu sitzen, kann man das Spiel ohne Probleme in der Cloud starten.

Zockerpuls-Dead-Island-2-mit-GeForce-NOW-in-Deutschland-zocken-So-gehts-VPN-Ansicht
So sieht die GeForce NOW-App mit einer holländischen VPN-Verbindung aus.

Weiterhin besteht die Hoffnung, dass Dead Island 2 demnächst auch von Boosteroid Cloud Gaming unterstützt wird, was nicht unwahrscheinlich ist, da es bereits andere Spiele von Deep Silver wie zum Beispiel Conan: Exiles, Maneater, Chivalry 2 und Metro: Exodus dort gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert