7. Februar 2023
Zockerpuls - Fortnite ab sofort kostenlos über Xbox Cloud Gaming (Beta) spielbar
News

Fortnite ab sofort kostenlos über Xbox Cloud Gaming (Beta) spielbar

Fortnite zocken war noch nie einfacher. Während man bisher:

  • entweder Fortnite lokal auf seinem Gerät installieren musste
    • was je nach Plattform derzeit bis zu 39 Gigabyte Speicherplatz beansprucht
    • und wegen eines Rechtsstreits auf iOS-Geräten offiziell nicht möglich ist
    • und auch auf Android-Geräten unabhängig vom Play Store nur via Sideload möglich ist
    • und die Erfüllung entsprechender Hardware-Vorraussetzungen bedarf
    • die ständige Installation von riesigen Content-Updates notwendig macht
    • und den Akku von Mobilgeräten stark beansprucht
  • oder alternativ über GeForce Now für eine maximal 60-minütige Cloud Gaming-Session zu Stoßzeiten Schlange stehen musste, sofern man kein kostenpflichtiges Priority oder RTX 3080-Abo eingegangen ist,

lässt sich Fortnite jetzt ziemlich bequem über den Cloud Gaming-Dienst von Xbox spielen. Wohlgemerkt ganz ohne Game Pass-Abo. Lediglich ein kostenloses Microsoft-Konto (und auch natürlich auch ein kostenloses Epic-Konto) und eine gescheite Internetverbindung werden benötigt.

An Fortnite-interessierte Spieler müssen dafür einfach nur im Browser xbox.com/play aufrufen.

Gesteuert werden kann wahlweise über Touch-Eingaben oder über einen Controller, was allerdings auch schon über GeForce Now möglich war. Im Gegensatz zu GeForce Now wird eine Steuerung über Tastatur und Maus über Xbox Cloud Gaming hingegen nicht unterstützt. Allerdings muss man via Xbox Cloud Gaming wie gesagt nicht auf verfügbare Rigs warten und man wird auch nicht nach 60 Minuten getrennt.

Es darf aber nicht vergessen werden, dass Xbox Cloud Gaming immer noch im Beta-Stadium ist. Zwar läuft das ganze ganz gut und spielbar, aber im Vergleich zu GeForce Now ist Fortnite via Xbox Cloud Gaming eben nicht ganz so flüssig und scharf. Grundsätzlich ist die Performance auch nicht so nice wie auf Stadia, wo es allerdings ohnehin kein Fortnite gibt. Weiterhin ist die Auflösung über Xbox Cloud Gaming (Beta) kaum für große Bildschirme geeignet. Auch wird das Spiel am Desktop nicht im Fullscreen, sondern wie eine Webseite im Fenster dargestellt, was zu unschönen schwarzen Rändern führen kann.

Zockerpuls - Fortnite Xbox Cloud Gaming Beta - Screenshot
Screenshot: xbox.com/play

Wir können Fortnite über Xbox Cloud Gaming daher lediglich auf Mobilgeräten empfehlen. Vorzugsweise mit einem vollwertigen Controller-Grip wie dem Razer Kishi oder einem günstigen Controller Mount Clip.

Ein positives Zeichen für Cloud Gaming

Unabhängig davon, ob man jetzt Fortnite mag oder nicht, finden wir es grundsätzlich begrüßenswert, dass sich Microsoft mit Epic zusammengetan hat, um Fortnite kostenlos über die Cloud anzubieten, was Hoffnung darauf macht, dass uns in Zukunft weitere beliebte Free2Play-Spiele über diesen Weg erwarten könnten und somit noch zugänglicher werden. Auch stellt sich die Frage, wie mit der Provision der Mikrotransaktionen wie dem Kauf von V-Bucks oder Battlepässen über Xbox Cloud Gaming umgegangen wird und wie Hoch der Anteil ist, der dabei an Microsoft geht, da ja die üblichen 30 % für Apple und Google nach Ansicht von Epic Games zu viel waren, was überhaupt zu der Verbannung aus den App Stores führte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert