1. Dezember 2022
Zockerpuls - Genshin Impact auf GeForce NOW mobile spielbar, aber...
News

Genshin Impact auf GeForce NOW mobile spielbar, aber…

Bereits seit dem Update im Juni wird das beliebte Free 2 Play-Spiel Genshin Impact von GeForce NOW unterstützt. Wie wir damals aber hier bemängelt haben, fehlte das Spiel jedoch, wenn man es auf Mobilgeräten suchte. Inzwischen wurde allerdings nachgebessert und man kann Genshin Impact jetzt auch auf Android- und iOS-Mobilgeräten in GeForce NOW finden und bequem in der Cloud zocken, was einem den lästigen Download und die Installation der 15 Gigabyte großen App und zusätzlicher Spieldaten erspart und neben dem Akkuverbrauch auch den Arbeitsspeicher des Mobilgeräts erheblich schont.

Zockerpuls - Genshin Impact GeForce NOW Mobile Suche Android

Sogar die Touch-Steuerung wurde von Nvidias Cloud Gaming-Dienst übernommen, wobei wir die Verwendung eines Controller Grips wie dem GameSir X3 Pro oder einen Bluetooth-Controller mit Smartphone-Halterung wie den SteelSeries Nimbus+ Wireless dafür empfehlen.

Zockerpuls - Genshin Impact GameSir X3

Man sollte aber beachten, dass man bei Verwendung eines Controllers in den Einstellungen in Genshin Impact die Eingabe von „Maus und Tastatur“ zu „Gamepad“ ändern sollte. Auch empfiehlt es sich bei der Tastenbelegung Bestätigen und Abbrechen zu tauschen, da man sonst als europäischer Spieler womöglich mit der japanischen Tastenbelegung durcheinander kommt.

Ärgerlich ist jedoch, dass man Genshin Impact nach wie vor nicht auf Smart TVs spielen kann. Wer nämlich auf einem aktuellen LG TV, Samsung Fernseher oder Android TV-Gerät in der GeForce NOW-App nach Genshin Impact sucht, wird leider wie bisher nicht fündig.

Nach unserem Test auf dem Smartphone ist aber auch klar warum. So kann nämlich das Einloggen bei Genshin Impact bereits am Handy via Touchscreen wegen den Sicherheitsabfragen, 2 Faktor-Authentifizierungen und Captcha-Abgragen ein ziemlicher Krampf sein. Mit einer klobigen TV-Fernbedienung und einem Controller ohne Toucheingaben dürfte das wohl noch nerviger sein, zumal man das Prozedere bei neuen Sessions auf GeForce NOW erfahrungsgemäß häufig wiederholen muss. Vermutlich ist es daher eh besser, wenn man gänzlich auf das Spiel am Fernseher verzichtet und Genshin Impact stattdessen lieber am Smartphone über GeForce NOW zockt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert