6. Februar 2023
Zockerpuls - PETA prangert Hahnenkämpfe in Far Cry 6 an
News

PETA prangert Hahnenkämpfe in Far Cry 6 an

Die Tierschutzorganisation PETA lässt wieder keine Gelegenheit aus, um jegliche virtuelle Tierquälerei zu kritisieren. Bereits in der Vergangenheit wurde beispielsweise die Tierjagd im Hunting Simulator 2, der Fischfang und das Sammeln von Insekten in Animal Crossing und sogar der Tanuki Anzug von Super Mario durch PETA angeprangert. Dieses mal geht es jedoch um die Hahnenkämpfe in Far Cry 6.

Zockerpuls - PETA prangert Hahnenkämpfe in Far Cry 6 an - Screenshot
© Ubisoft

So kann man man nämlich auf der pseudo-kubanischen Insel Yara in einem Minispiel an illegalen Hahnkämpfen teilnehmen, die in ihrer Aufmachung sehr stark an eine Mischung aus Tekken und Mortal Kombat erinnern. Ebenso gibt es einen Werbespot für Far Cry 6, bei dem sich das chaotischen Geschehen rund um einen solchen Hahnenkampf bzw. einen Hahn auf der Flucht dreht.

Der lateinamerikanische Ableger von PETA findet allerdings nicht nur die Hahnkämpfe in Far Cry 6 verachtenswert, sondern bezeichnet die Darstellung auch als rassistisch und lehnt dies als Teil der lateinamerikanischen Kultur ab. PETA Latino sagt außerdem auf Twitter, dass sich Ubisoft gefälligst dafür schämen sollte die Quälerei von Tieren zur Unterhaltung einzusetzen.

Wie siehst du das? Ist es unmoralisch an virtuellen Hahnhämpfen teilzunehmen und diese Tierquälerei damit zu glorifizieren oder sind die Tierschützer von PETA lediglich Spaßbremsen, die Realität nicht Videospielen trennen können.

Sag uns deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert