6. Februar 2023
Zockerpuls - Lenkrad-Support- GeForce NOW bestätigt Entwicklung
News

Lenkrad-Support: GeForce NOW bestätigt Entwicklung

Auf GeForce NOW gibt es eine ganze Reihe von hervorragenden Rennspielen wie zum Beispiel die WRC-Reihe, Assetto Corsa, Wreckfest, The Crew 2,  BeamNG.drive, Need for Speed Heat oder auch den Bus Simulator 21 und mit der baldigen Möglichkeit von über 120 FPS auf RTX 4080-Rigs im GeForce NOW Ultimate Tarif werden Rennsimulationen in der Cloud sogar noch attraktiver. Bisher gab es allerdings einen Wermutstropfen für Freunde des virtuellen Rennsports, denn trotz der großen Flexibilität, die man als Cloud Gamer genießt, konnte man leider keinen Lenkrad-Controller auf GeForce NOW verwenden und musste stattdessen auf einen konventionellen Controller zurückgreifen.

Nun hat Nvidia allerdings in einer Besprechung offiziell bekannt gegeben, dass die Entwicklung des Lenkrad-Supports in Arbeit ist. Obwohl ein genauer Termin für die Einführung noch nicht bekannt gegeben wurde, signalisiert diese Ankündigung eine gute Nachricht für Fans der Renn- und Fahrsimulation.

So soll mit dem Lenkrad-Support endlich ein Feature eingeführt werden, das in der GeForce NOW-Community zu den am häufigsten angefragten Funktionen gehört. Dies ist auch kein Wunder, da immer mehr hochkarätige Rennspielen auf GeForce NOW gibt, die sonst auch einen Lenkrad-Controller unterstützen.

Es ist daher davon auszugehen, dass GeForce NOW auch alle gängigen Lenkrad-Controller, wie zum Beispiel von Logitech, Thrustmaster und Fanatec unterstützen wird. Voraussichtlich dürfte diese Funktion aber erst mal nur auf dem PC angeboten werden und gegebenenfalls später auf weiteren Plattformen ausgeweitet werden.

Die Einführung des Lenkrad-Controller-Support ist dabei ein Teil des fortlaufenden Bestrebens von GeForce NOW, seinen Nutzern die bestmögliche Gaming-Erfahrung zu bieten, das Spielerlebnis zu verbesseren und keine Abstriche gegenüber lokalen Gaming machen zu müssen. Damit wäre GeForce NOW auch der erste Cloud Gaming-Dienst, der Lenkräder unterstützen würde, wobei es nicht schockierend wäre, wenn Microsoft bald nachzieht.

Wie gesagt gibt es noch keinen näheren Angaben zum Zeitpunkt, aber es würde uns nicht wundern, wenn dieses Feature noch 2023 ausgerollt wird, da sicherlich schon länger daran gearbeitet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert