4. Dezember 2022
Zockerpuls - OK-Emote wegen Nazi-Code aus Call of Duty- Warzone entfernt
News

OK-Emote wegen Nazi-Code aus Call of Duty: Warzone entfernt

In Call of Duty: Warzone kann man ähnlich wie in Fortnite verschiedene Emotes ausführen und beispielsweise einen Daumen hoch machen oder auch tanzen. Bis vor einiger Zeit konnte man auch einen OK-Emote nutzen. Diese Handgeste wurde jedoch von Infinity Ward inzwischen aus dem Spiel entfernt. Der Grund dafür ist ein versteckter Nazi-Code.

Darum wurde der OK-Emote entfernt:

So bilden nämlich der kleine Finger, der Ringfinger und der Mittelfinger ein „W“ und der Zeigefinger mit dem Daumen und dem Handrücken ein „P“, was zusammen „WP“, also die Abkürzung für „WHITE POWER“ ergibt.

Diese Interpretation mag zunächst vielleicht weit hergeholt erscheinen, wird jedoch von Rechtsextremen verwendet. So zum Beispiel vor Gericht vom Neuseeland-Schützen nach dem Terroranschlag auf eine Moschee in Christchurch. Auch wurde die Geste inzwischen von mehreren Organisationen als Hass-Symbol eingestuft und daher von Infinity Ward insbesondere mit Blick auf die Geschehnisse in den USA sowohl aus Warzone als auch aus dem klassischen Multiplayer von Call of Duty: Modern Warfare entfernt. Als Ersatz gab es dafür übrigens einen anderen Emote. Ursprünglich wurde diese Handgeste lediglich scherzhaft auf 4-Chan verwendet.

Wie siehst du das? Ist es gut, dass der OK-Emote entfernt wurde oder ist das übertrieben?

Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

1 Kommentar

  • Schudl 11. Januar 2022

    Rechtsextreme nutzen auch die Toilette und fahren mit dem Auto….. Nagut der Sprit ist eh teuer ich lass die Karre stehen, nur das Problem mit der Toilette bleibt…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert