4. Dezember 2022
Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad News

Operation Wind Bastion: Alle Infos zu Kaid & Nomad

Inzwischen hat Ubisoft die marokkanischen Operator Kaid & Nomad offiziell vorgestellt. Zwar hatten wir vorab schon von den Leaks berichtet, aber da war noch viel Raum für Spekulationen. Nun haben wir harte Fakten. Insbesondere die Details zu den Fähigkeiten der neuen Operator interessieren uns dabei brennend, da diese die Taktiken in Rainbow Six: Siege grundlegend verändern können.

Wir beginnen zunächst mit dem Verteidiger Kaid

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad - Kaid 1
© Ubisoft

Sein Gadget ist eine selbsthaftende Elektro-Claw. Die kann er so ähnlich schleudern wie Ela ihre Minen. Die Wirkung ist in etwa wie die Batterie von Bandit, aber mit einigen feinen Unterschieden. So dauert es im Gegensatz zur Batterie von Bandit, die ja sofort einsatzbereit ist, bei Kaids Elektro-Clans 3-4 Sekunden bis der Strom freigesetzt wird. Kaid ist somit nicht nur beim Roamen, sondern auch beim elektrifizieren der Abwehr langsamer und schwergängiger als Bandit und im Alleingang nicht in der Lage Thermite & Thatcher zu kontern. Eine bereits aktiviere Hibana-Ladung lässt sich mit guten Reflexen noch rechtzeitig stoppen, aber eine Thermite-Ladung zündet zu schnell, um sie mit Kaid abzuwehren.

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad - Kaid 2
© Ubisoft

Der Vorteil von Kaids Gadget liegt jedoch in einem Bereich. So muss die Elektro-Claw nämlich nicht im direkten Kontakt zu den Abwehrelementen stehen und kann damit unauffälliger positioniert werden und mehrere Gerätschaften wie verstärkte Wände, Schilde und Stacheldraht in seinem Radius gleichzeitig aufladen. Dadurch, dass sich Elektro-Claw werfen lässt und selbsthaftend ist, entsteht ein weiterer Twist, den Bandit nicht beherrscht.

Elektrische Drops!

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad - Kaid 3
© Ubisoft

So besteht mit Kaid erstmals die Möglichkeit eine verstärkte Luke von unten zu sichern. Hard-Breacher wie Thermite und Hibana müssen daher im Kampf gegen Kaid neue Wege gehen. Umso wichtiger wird daher im Umgang mit Kaids Ladungen der Scanner von IQ, die EMP-Landung von Thatcher und der Taser von Twitch.

Die Stats von Kaid

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad - Kaid 4
© Ubisoft

Von seinen Werten her ist er wie bereits erwähnt recht langsam und hat daher nur einen Geschwindigkeitspunkt, aber dafür 3 Rüstungspunkte, kann also gut was einstecken. Ein Blick auf seine Bewaffnung zeigt auch, warum das notwendig ist.

Ein Blick auf Kaids Bewaffnung

So hat Kaid eine zur SMG umgebaute AUG A3, die gerade mal 27 Schaden verursacht und für eine SMG auch keine besonders hohe Feuerrate hat. Die Waffe ist also vergleichsweise schwach und insbesondere im Einsatz gegen andere Operator mit 3 Rüstungspunkten oder Träger eine Rook-Weste ziemlich mau.

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad - Kaid 5
© Ubisoft

Seine zweite Primärwaffe ist daher deutlich interessanter. Eine halbautomatische Schrotflinte mit einer Kapazität von 10 Kugeln, die sage und schreibe 84 Schadenspunkte verursachen. Auch ein Schalldämpfer lässt sich drauf packen.

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad - Kaid 6
© Ubisoft

Besonderes interessant für eine Shotgun ist jedoch, das sich die TCSG12 mit einem ACOG-Visier aufrüsten lässt und für die nötige Präzision sorgt.

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad - Kaid 7
© Ubisoft

Als Nebenwaffe hat Kaid einen schlagkräftigen Magnum-Revolver mit einem Zoom, 8 Schuss Kapazität und 74 Schaden pro Treffer. An Sekundär-Gadgets kann man sich bei Kaid zwischen 2 Kontaktgranaten oder 2 Ballungen Stacheldraht entscheiden, die sich natürlich in Kombination mit seiner Elektro-Claw anbieten.

Nun zur Angreiferin Nomad

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad - Nomad 1
© Ubisoft

Sie sowohl zwei Geschwindigkeit, als auch zwei Rüstungspunkte. Ihre Fähigkeit ist der sogenannte Air-Jab. Ein Aufsatz unterhalb ihrer Waffe, die einen gelben Laser zum Zielen aufweist bis zu 3 Geschosse verschiessen kann. Der Wechsel zum Air-Jab ist dabei sehr schnell. Ähnlich wie der Granatenaufsatz von Buck.

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad - Nomad 2
© Ubisoft

Die Air-Jab-Geschosse haften an Oberflächen und werden ausschließlich durch Annäherung ausgelöst und sind als Fallen gedacht, was abgesehen von den Claymore-Minen für Angreifer einer Neuerung darstellt. Zwar kann man die Geschosse auch direkt auf Gegner schießen, aber sie sind eher dafür designed vor Flankierungen zu schützen. Wird ein Air-Jab-Geschoss aktiviert, löst dies eine Druckwelle aus, die das Opfer mehrere Meter zurück stößt und für etwa 2 Sekunden kampfunfähig macht. Selbst durch umverstärkte Wände können Verteidiger mittels Air-Jab geschleudert werden, wie man hier sehen kann.

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad - Nomad 3
© Ubisoft

Dieser Rücktstoß kann auch dafür genutzt werden, um Gegner durch Fallschäden zu verletzten oder sogar zu töten. Also sollte man fortan in der Nähe von Abgründen die Augen nach Air-Jabs offen halten.

Sollte ein Air-Jab gegen Clash eingesetzt werden, bewirkt die Druckwelle weiterhin, dass sie ihren Schild erneut in die Hand nehmen muss. Wird ein Air-Jab nicht ausgelöst, wird die Reichweite davon visuell angezeigt. Die Abfangvorrichtung von Jäger, kann den Air-Jab kontern. Ein Air-Jab alleine tötet zwar niemanden, kann aber in Kombination mit anderen Teamkollegen ein echter Lebensretter sein. Ein Spezialfall wird auch die Verteidigung eines Entschärfer sein. Da sich die Air-Jabs um die Entschärfer herum platzieren lassen und sich hervorragend als Alarmsystem nutzen lassen. Der kampfunfähige Verteidiger sollte sich daraufhin problemlos ausschalten lassen.

Nomads Waffen

Ihr Air-Jab-Aufsatz kann dabei wahlweise an einer Ak74M oder einer ARX200 angebracht werden. Beides sind Sturmgewehre. Hier seht ihr die Werte der Waffen.

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad - Nomad 4-korrrigierte Kapazität
© Ubisoft

Die ARX macht unwesentlich mehr Schaden, hat eine etwas höhere Feuerrate, aber dafür nur ein halb so großes Magazin und einen heftigeren Rückstoß als die AK. Deswegen lässt sich die ARX neben dem Automatik-Modus auch als Einzelschuss verwenden, ist also insbesondere in Kombination mit dem ACOG-Visier eher für einen präzisen Einsatz ausgelegt.

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad - Nomad 5
© Ubisoft

Als Handfeuerwaffe hat Nomad den selben Magnum-Revolver mit Zoom wie Kaid.

Zockerpuls - Operation Wind Bastion - Alle Infos zu Kaid & Nomad - Nomad 6
© Ubisoft

Weiterhin kann man Nomad entweder mit 3 Sprengladungen oder 3 Blendgranaten ausstatten.

Alles in allem bieten die neuen Operator reichlich neue Veränderungen für die bisherigen Taktiken und wir sind gespannt wie die Elektro-Claw und der Air-Jab in der Rainbow Six: Siege-Community ankommen werden.

Wie siehst du das? Findest du die Neuerungen in Operation Wind Bastion sinnvoll?

Wen findest du besser? Kaid oder Nomad? Sag es uns in einem Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert