6. Februar 2023
Zockerpuls - So wird der neue PlayStation VR Controller aussehen
News

So wird der neue PlayStation VR Controller aussehen

Bisher war Sony ziemlich schweigsam, was die Details zum Nachfolger von PlayStation VR angeht, doch nun hat Sony im PlayStation Blog überraschend das aktuelle des Design des Controllers vorgestellt und einige Features verraten. Wohlgemerkt geht es dabei um den Controller und nicht um das eigentliche Headset.

Vorab sollte man allerdings wissen, dass die Bewegungssteuerung bei PlayStation VR zuvor über PlayStation Move-Controller umgesetzt wurde, die 2010 ursprünglich für Bewegungsspiele wie zum Beispiel Sports Champions oder Move Fitness auf der PlayStation 3 entwickelt wurden, was auch erklärt warum der Controller damals so sehr an die Nintendo Wiimote erinnerte und einen auffälligen Tracking-Ball für der Erfassung über die Kamera hatte.

Erst 2016 konnte man die Move Controller mit dem Release von PlayStation VR auf auf der PlayStation 4 einsetzen. Davor gab es gar keine Spiele auf der PlayStation 4 für die man die Move Controller verwenden konnte. Damit ist der neue angekündigte PlayStation VR Controller streng genommen der erste Controller, der explizit für PlayStation VR entwickelt wird.

PlayStation VR Controller bekommt Orb-Design

Zockerpuls - So wird der neue PlayStation VR Controller aussehen - Orb-Design
© Sony Interactive Entertainment Europe Limited

Da dieser Controller nun kein Relikt der Nintendo Wii-Ära mehr ist, schlägt Sony mit dem Design auch einen ganz anderen Weg ein und orientiert sich offenbar am bewährten Design vom Oculus Touch.

Weiterhin geht aus Sony Blog-Beitrag hervor, dass man Features des DualSense-Controllers der PlayStation 5 wie Adaptive Träger und haptisches Feedback in den VR Controller integrieren wird, was die Steuerung in VR noch immersiver machen wird. Darauf sind wir besonders gespannt. Auch soll der Controller die Finger und den Daumen erkennen können ohne dafür Druck ausüben zu müssen, was die Spielerfahrung natürlicher machen soll. Neben den bekannten Tasten ist R1 besonders hervorgehoben, da diese als eine Grip-Taste gestaltet ist, was das Greifen von Gegenständen in VR-Spielen möglichst intuitiv machen soll.

Kabellos wird das Teil jedoch wohl nicht. Dafür wird es einzelnes dünnes Kabel haben, dass direkt and die PlayStation 5 angeschlossen wird. Man wird also keine Box mehr zwischen dem VR-Headset bzw. dem VR-Controller und der Konsole brauchen, wies bei der aktuellen PlayStation VR-Generation noch der Fall ist.

Einen genauen Release-Termin gibt es übrigens noch nicht. Wir halten 2022 jedoch für durchaus realistisch. Besonders gespannt sind wir mit den Spielen, die es dann auch dazu auf der PlayStation 5 geben wird. Denkbar wäre beispielsweise, dass Rockstar GTA V um einen VR-Modus erweitert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert