7. Februar 2023
Zockerpuls - Red Dead Redemption 2- Mod sorgt für VR-Unterstützung
News

Red Dead Redemption 2: Mod sorgt für VR-Unterstützung

Der bekannte VR-Modder Luke Ross, der zuvor schon für GTA V einen bahnbrechenden Virtual Reality-Mod entwickelte, hat nun auch einen experimentellen VR-Mod für den Openworld Western-Epos Red Dead Redemption 2 veröffentlicht, der es einem erlaubt sich auf dem PC mit gängigen VR-Headsets in den Sattel zu setzen. Auf Twitter droppte er dazu einen kleinen Teaser-Trailer und legte etwas später auf YouTube mit einem 27-minütigem Gameplay-Video nach.

Der VR-Mod ist dabei natürlich nicht perfekt und noch in seinen Anfängen, aber sieht bereits sehr vielversprechend aus. Auch kann man darin bisher nur mit einem regulären Controller steuern. Dennoch wirkt der Mod sehr immersiv.

Der Entwicklungsaufwand war dabei nach seinen Angaben ziemlich hoch, da er zunächst ein komplett neues Framework dafür schaffen musste, das sich technisch grundlegend von seiner Vorarbeit für den GTA VR-Mod unterscheidet. Dies ist auch der Grund, warum er dafür 6 Monate in Vollzeit gebraucht hat.

So bekommst du Red Dead Redemption 2 VR:

Wer Luke Ross auf Patreon mit 10 Dollar im Monat unterstützt bekommt Zugang zur Early Access-Version des Mods, die recht easy zu installieren sein soll und selbstverständlich das Red Dead Redemption 2 für PC und ein VR-Headset voraussetzt.

Wenn man bedenkt, was Luke Ross alleine bewerkstelligt hat, lässt sich kaum erahnen was für ein cooles VR-Erlebnis möglich wäre, wenn Rockstar Games selbst einen nativen VR-Modus entwickelt würde, was ja insbesondere mit Hinblick auf die Next-Gen-Version von GTA V und der nächsten Version von PlayStation VR gar nicht so abwegig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert