4. Dezember 2022
bewegungsmangel gamer Allgemein

Bewegungsmangel bei Gamer – Ein großes Problem

Bewegungsmangel bei Gamer ist ein ernst zunehmendes Thema. Viele Profi-Spieler leiden darunter und auch der Hobbygamer von heute ist davon betroffen.

Wenn sich Gamer zu wenig bewegen

Das Gaming bringt mit sich, dass der Spieler viel sitzt. Nun ist der menschliche Körper aber nur bedingt für eine sitzende Position geschaffen. Darum verbreiten sich heute mehr und mehr eine schlechte Körperhaltung und Thrombose. Zwei ernstzunehmende Themen, welche natürlich auch mit zu wenig Bewegung im Zusammenhang steht. Wer täglich viele Stunden vor dem PC verbringt, sollte sich zum Ausgleich unbedingt ein wenig Bewegung gönnen. Sport ist ein idealer Ausgleich und kann dabei helfen, einer schlechten Körperhaltung vorzubeugen. Jedoch sollte man bei einer stundenlangen Schicht an der Tastatur auch zwischendurch ab und an mal aufstehen und eine Runde laufen. Einfach mal die Beine ausschütteln und auch die Arme in Bewegung bringen. Auf diese Art lässt man das Blut zirkulieren und sorgt damit auch dafür, dass Krankheiten wie Thrombose vermieden werden.

via GIPHY

Ob Profi-Spieler oder Hobby-Gamer, mehr Bewegung tut niemanden weh!

Das Problem Bewegungsmangel ist heute ein wichtiger Aspekt im Gamingbereich. Viele Menschen verbringen zahlreiche Stunden des Tages vor dem PC oder der Konsole. Dabei ist eine korrekte Haltung immens wichtig. Ein durchgedrückter Rücken bietet eine aufrechte Sitzposition. Man sollte sich zwischendrin immer wieder daran erinnern, wie wichtig es ist, gerade zu sitzen. Also bei der nächsten Gamesession gerade sitzen und nicht zu gemütlich werden. Vielleicht ist es weniger bequem, aber mit Blick in die Zukunft für jeden Gamer sicherlich die Sache wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert