13. April 2024
Zockerpuls - Crayta- Einstiges Stadia-exklusives Spiel macht dicht
Cloud Gaming News

Crayta: Einstiges Stadia-exklusives Spiel macht dicht

Nach Outcasters und Nine To Five verschwindet mit dem kreativen Sandbox-Baukasten Crayta tatsächlich ein weiteres Spiel im Zusammenhang mit Stadia, obwohl das Game schon lange nicht mehr Stadia-exklusiv war.

Ein kurzer Rückblick zum Verlauf von Crayta:

Manch einer erinnert sich vielleicht noch daran, dass man in den Anfängen von Googles Cloud Gaming-Dienst mit einem Stadia Pro-Abo das damals noch Stadia-exklusive Spiel Crayta als Premium Edition kostenlos zocken konnte. An Weihnachten 2020 wurde das Spiel dann ohne üppige Premium-Inhalte als Starter-Edition auch ohne Stadia Pro-Abo kostenlos spielbar und damit zu einem echten Free2Play-Spiel in der Cloud.

Anfang 2021 folgte dann der Release von Crayta als Early Access über den Epic Game Store für den PC, womit die Stadia-Exklusivität endete. Im Sommer 2022 also vor gerade mal 7 Monaten folgte dann der Release über Facebook Gaming.

Nun haben die Macher von Crayta jedoch in einer Pressemeldung bekannt gegeben, dass das Spiel am 3. März 2023 endgültig eingestampft wird. Damit werden bei Crayta etwa zweieinhalb Jahren nach dem Release die Tore geschlossen.

Warum wird Crayta eingestellt?

Obwohl die Stadia-Exklusivität schon lange nicht mehr besteht, gibt Unity 2 Games die Schließung von Stadia verständlicherweise auch als Grund mitangeführt. Dazu kommt das zu geringe Wachstum der Spielergemeinschaft, was für ein Free2Play-Spiel extrem wichtig ist. So lebte Crayta ja davon, dass kreative Nutzer vergleichbar mit Roblox eigene Level bauen und die Nutzer mit Echtgeld wie bei Fortnite für kosmetische Inhalte wie Outfits, Emotes, Sprays oder Batllepässe bezahlen. Auch gab es Wege als Entwickler von Crayta-Inhalten Echtgeld zu erhalten.

Obwohl wenn Crayta nie wirklich populär geworden ist, ist es doch irgendwie schade, dass dieses Spiel nun vollständig verschwindet. So gab es darin durchaus spaßige Level, die sich insbesondere für witzige Streaming-Runden eigneten.

Auf Steam wurde das Spiel übrigens nie veröffentlicht. Vermutlich weil das Geschäftsmodell von Crayta wegen seines Creator Partnerprogramms nicht auf Steam freigegeben werden würde. Mit Sicherheit werden wir dies aber offenbar niemals erfahren. Das Studio Unity 2 Games bleibt übrigens erhalten und ist weiterhin ein Teil von Facebook Gaming. Es bleibt daher abzuwarten, was die Crayta-Macher Neues für Meta entwickeln wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert