6. Februar 2023
Zockerpuls - Dirt 5- Verspätetes Content-Update bringt endlich Crossplay zu Stadia
Dirt 5 © Codemasters
News

Dirt 5: Verspätetes Content-Update bringt endlich Crossplay zu Stadia

Wer bisher den Offroad-Racer Dirt 5 auf Stadia zockte, durfte sich entscheiden, ob er wahlweise lokal mit bis zu 4 Spielern im Splitscreen oder online mit bis zu 12 Stadia-Nutzern um die Wette fährt. Ab sofort ist der Online-Multiplayer allerdings nicht mehr nur auf Stadia-Nutzer beschränkt, sondern unterstützt dank dem längst überfälligen Update von Codemasters endlich Crossplay mit Dirt 5-Spielern von anderen Plattformen, die bereits schon seit Mai 2021 untereinander Crossplay-Support hatten.

Um genau zu sein können Stadia-Spieler nun gemeinsam mit Xbox-, PlayStation– und PC-Spielern vom Windows Store und Steam zocken.

Screenshot Dirt 5 © Codemasters
Screenshot Dirt 5 © Codemasters

Eine entsprechende Einstellung, die standardmäßig aktiviert ist, erscheint beim nächsten Start des Spiels. Wer dies, warum auch immer nicht möchte, kann dies natürlich deaktivieren und auch weiterhin nur mit anderen Stadia-Spielern online zocken.

Neben dem Crossplay-Support enthält das Update für Stadia auch sämtliche Inhalte Patches und Fixes, die zuvor schon auf anderen Plattformen in diversen Updates angeboten wurden.

Dirt 5 war lange Zeit in Stadia Pro enthalten

Dirt 5 war übrigens seit November 2021 bis Ende Januar 2022 im Rahmen von Stadia Pro ohne zusätzliche Kosten freischaltbar. Wer das Rennspiel in dem Zeitraum freigeschaltet hatte, kann sich also doppelt über das Multiplattform-Matchmaking freien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert