GameSir X2 Pro-Xbox Review: Android Mobile Controller im Test

Vor einiger Zeit hatten wir die Gelegenheit den GameSir X3 Mobile Controller ausgiebig zu testen, der sich insbesondere durch einen integrierten Lüfter auszeichnet, was ziemlich praktisch ist, wenn man leistungsintensive Spiele direkt auf dem Smartphone spielen will ohne das Gerät dabei heiß werden zu lassen. Unsere vergangene Review dazu lässt sich hier nachlesen. Was ist aber, wenn das Smartphone ohnehin nicht heiß wird, weil man es bevorzugt in der Cloud zu zocken und damit die Rechenleistung auslagert? Der Hersteller hat daher mit dem GameSir X2 Pro ein Nachfolgemodell des X2 veröffentlicht, welches einige Verbesserungen mitbringt und – wie man bereits an der Packung unschwer erkennen kann – sowohl vom Layout als auch vom Design für Xbox-Spiele optimiert wurde.

Den X2 Pro gibt es wohlgemerkt ausschließlich für Android und nicht für Apple Geräte, da ein USB-C Anschluss vorausgesetzt wird und Apple bisher noch Lightning nutzt. Auch sollte das einzusetzende Smartphone zwischen 110 und 179 Millimetern lang sein. Man kann den X2 Pro also für Geräte mit bis zu 7 Zoll verwenden. In unserem Test haben wir dafür beispielweise ein Samsung Galaxy A22 mit einem 6,5 Zoll Display eingesetzt, das hervorragend reingepasst hat. Im Gegensatz zum X3 kann man beim X2 Pro zumindest dünne Hüllen am Smartphone lassen. Den X2 Pro gibt es übrigens sowohl in Midnight als auch in Moonlight. Wie man ebenfalls an der Packung sehen kann, wurde uns freundlicherweise das schwarze Modell in Midnight zwecks Review zur Verfügung gestellt.

Nun zum Unboxing. Wir zeigen dir was man alles erhält, wenn man sich den GameSir X2 Pro holt.

In der Verpackung findet sich eine praktische schwarze Transporttasche mit roten Akzenten und einem X2 Pro Schriftzug. Die Tasche sieht gut aus, fühlt sich sehr wertig verarbeitet an und ist ziemlich robust. Der Reisverschluss schließt zuverlässig. Somit ist die Tasche perfekt, um den X2 Pro Controller samt Zubehör und Smartphone sicher zu transportieren. Auch eine kleine Schlaufe mit einem Ring findet sich an der Tasche, falls man die Tasche mit einem Karabinerhaken befestigen möchte.

Zockerpuls - GameSir X2 Pro-Xbox Review- Android Mobile Controller im Test - Reisetasche offen

Öffnet man die Tasche kommt der X2 Pro Controller samt einer roten Box zum Vorschein, die wiederum eine Menge zusätzlichen Inhalt bietet.

Das steckt alles in der roten GAMING IS WINNING-Box:

  • 2 nach innen und 2 nach außen gewölbte Gummi-Kappen, die man ganz nach dem persönlichen Geschmack über die Sticks stülpen kann
  • 1 Gutschein-Code für eine 1-monatige kostenlose Mitgliedschaft beim Xbox Game Pass Ultimate, der für Neukunden einlösbar ist
  • eine ausführliche und mehrsprachige Anleitung
  • ein GameSir Aufkleber
  • Eine Dankeskarte mit einem QR-Code, um die Garantiezeit des Herstellers, um 6 Monate zu verlängern
  • und ein Qualitätssiegel.

Nun zum eigentlichen Gerät bzw. zu den Tasten. Der GameSir X2 Pro hat, wie eingangs beschrieben, Tasten nach dem Xbox Design. Dennoch besteht die Möglichkeit die Tasten nach Bedarf rauszuhebeln und alternativ nach dem Nintendo Switch-Layout anzuordnen. Weiterhin gibt es einen expliziten Xbox-Button und einen Button, um Screenshots auf Android abzuspeichern. In den nachfolgenden Fotos sind übrigens die nach innengewölbten Caps auf den Sticks aufgesteckt, was zusätzlichen Halt bietet. Die Rückseite und die Auflägefläche haben eine angenehme Struktur für zusätzlichen Grip.

Ein besonderes Highlight sind 2 zusätzlichen Tasten M1 und M2 auf der Rückseite des Controllers, die man mittels einer Tastenkombination jederzeit frei belegen kann. Dafür muss man einfach die Menü-Taste, die View-Taste und M1 oder M2 für 3 Sekunden gedrückt halt damit das LED blinkt, um dann entweder A, B, X, Y, LB, RB, LT oder RT zu drücken, um die Taste damit abzuspeichern. Dies ist sogar mitten in Spielen möglich.

Zockerpuls - GameSir X2 Pro-Xbox Review- Android Mobile Controller im Test - M1 und M2 Taste

Um das Einsetzen des Smartphones zu erleichtern ist der USB-C Anschluss an der rechten Seiten des GameSir X2 Pro nicht starr, sondern mit einem flexiblen Winkel ausgestattet. Dann slidet man einfach das Smartphone rein bzw. schiebt die linke Seite des Controllers auf, wonach das kleine weiße LED über dem Xbox-Button konstant aufleuchtet, um die Verbindung mit dem Smartphone zu signalisieren.

Im Einsatz zeigte sich der GameSir X2 Pro tadellos. Ob nun über Xbox Cloud Gaming, Stadia, GeForce NOW, Emulatoren wie RetroArch oder Dolphin oder auch über native Mobile Games war keinerlei Verzögerung durch den Controller spürbar.

Sofern man ein kompatibles Smartphone hat, kann man außerdem sogar während der Verwendung ein USB-C Ladekabel in den GameSir X2 Pro stecken, um das Smartphone via Passtrough aufzuladen. Ein Ladekabel ist wohlgemerkt nicht enthalten, da die komplette Stromversorgung des Controllers über den USB-Anschluss des Smartphones läuft. Da ein potentieller Audio-Ausgang abgedeckt wird, empfiehlt es sich entweder über die Lautsprecher des Smartphones oder über Bluetooth-Controller zu zocken.

Interessant ist außerdem, dass es eigene GameSir App für Android gibt, mit der man gegebenenfalls auch die Firmware des Controllers updaten kann oder das Tastenlayout anpassen kann, wobei es für uns keinen Handlungsbedarf gab.

Unser Fazit zum GameSir X2 Pro:

Zockerpuls - GameSir X2 Pro-Xbox Review- Android Mobile Controller im Test - Xbox Cloud Gaming Batman Arkham Knight

Der GameSir X2 Pro ist top verarbeitet, sehr präzise, zeigte in unserem Test keinerlei Mängel und ist federleicht, was insbesondere für bequemes Cloud Gaming von Vorteil ist. Sogar in sehr hektischen Spielabschnitten wie zum Beispiel in äußerst schwierigen 360° Panzerschlachten oder während Freeflow-Challenges in Batman: Arkham Knight über Xbox Cloud Gaming bot der X2 Pro die volle Kontrolle. Bei unseren bisherigen Tests erwies sich der GameSir X2 Pro als das Gerät, das einem vollwertigen Xbox Controller am Smartphone am nächsten kommt. Wir können daher eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Wer hingegen häufig aufwändige Handyspiele nicht über Cloud Gaming Dienste wie Stadia, GeForce NOW oder Xbox Cloud Gaming, sondern direkt auf dem Smartphone laufen lassen will, könnte womöglich mit dem GameSir X3 besser fahren, da dieses Modell einen Lüfter enthält, aber daher auch deutlich schwerer und dicker ist, wie man hier im direkten Vergleich sehen kann.

Zockerpuls - GameSir X2 Pro-Xbox Review- Android Mobile Controller im Test - Vergleich GameSir X3

Geschrieben von: ZOCKERPULS

Lässt Gamerherzen höherschlagen!

Noch keine Kommentare

Hinterlass eine Antwort

Wir zocken für dich

Auf unserem YouTube Channel findest du spannende Videos zu deinen Lieblingsgames. Neben unseren hauseigenen Let's Plays, in denen du einen Teil unseres Teams auch vor der Kamera sehen kannst, bieten wir dir auf unserem Channel auch die neusten Trailer zu diversen Games an. Wenn du dich aber vor allem für Let's Plays interessiert, dann kommst du bei Zockerpuls in der Tat voll auf deine Kosten, denn wir bieten dir tolle Hintergrundinfos und spannende Simulationen. Schaue doch mal vorbei und wenn du eine Pause einlegen willst, dann geht es eben zurück auf unseren Blog. Denn dort findest du über den Tag verteilt viele tolle News zu deinen Games.

Games und Filme bei Zockerpuls

Natürlich haben wir für dich auf unserem Portal für Games eine große Auswahl an Themen zur Verfügung gestellt. So berichten wir nicht nur über Games, sondern auch über alles, was damit im Zusammenhang besteht. News über Filme, die auf einem Game basieren, oder Nachrichten über den Online-Handel sind dabei erst der Anfang. Auch viele Technikthemen warten hier auf dich. Wenn du dich für Games, Filme und Technik interessierst, dann folge unserer Seite doch auch auf Facebook, denn hier erfährst du in Windeseile, wenn wir von Zockerpuls mit einem neuen Beitrag online gegangen sind. Unser Team ist darum bemüht, dir auf den Sozialen Medien immer die neusten Nachrichten zur Verfügung zu stellen. Folge uns auf Facebook und verpasse keine News mehr, die deinen Zockerpuls in die Höhe treibt.