6. Februar 2023
Zockerpuls - Stadia Controller bekommt Bluetooth- Das solltest du wissen
News

Stadia Controller bekommt Bluetooth: Das solltest du wissen

Ungeachtet des baldigen Endes von Googles Cloud Gaming-Dienst wird der offizielle Stadia Controller nach wie vor weitere Verwendung finden und sicherlich nicht auf dem Elektroschrott landen. Neben der bisherigen Möglichkeit den lieb gewonnenen Stadia Controller – wie wir zuvor hier ausführlich geschildert haben – (nötigenfalls unter Einsatz eines OTG-Adapters) kabelgebunden einzusetzen, wird es tatsächlich schon bald auch möglich den Controller kabellos über Bluetooth zu verwenden. Damit erfüllt Google einen Wunsch, den zahlreiche Nutzer auch schon während dem Bestehen von Stadia gefordert hatten.

So wirst du Bluetooth in deinem Stadia Controller freischalten können:

Mittels einer Software soll es möglich werden die Firmware des Controllers upzudaten, um das vollständige Bluetooth-Protokoll freizuschalten. Welches Tool dafür benötigt wird und wie der Prozess laufen wird, ist bisher allerdings noch nicht bekannt. Auch der Release-Zeitpunkt ist noch ungewiss.

Google hat jedoch auf Twitter offiziell bekannt gegeben, dass es nächste Woche nähere Informationen dazu geben wird. Wir gehen daher stark davon aus, dass das Tool zeitnah nach der Abschaltung von Stadia verfügbar sein wird.

Vermutlich wird dieses Tool auch erst nach dem Stadia-Aus freigegeben, da man sonst per Reverse-Engineering des Tools gegebenenfalls über Schnittstellen Unfug auf Stadia treiben könnte, da der Server ja auch direkt mit Googles Stadia Servern kommunizieren kann. Sobald es konkretere Information zur Freischaltung von Bluetooth gibt, werden wir selbstverständlich darüber berichten.

Wer allerdings nicht solange warten möchte, kann gerne auf die Alternativen zurückgreifen, die wir hier in diesem Video erläutert haben:

Angesichts der Tatsache, dass Google zuvor bereits den vollständigen Kaufpreis von Controllern und Premiere Edition-Bundles erstattet hatte, ist dieser Support nach dem Ende von Stadia wie wir finden ein anerkennenswerter Move, mit dem viele wohl nach dem Missmanagement von Stadia selbst nach hoffnungsvollen Tweets des Stadia-Teams nicht mehr ernsthaft gerechnet hatten. Ob dies genügt, um das lädierte Vertrauen gegenüber Google zumindest zum Teil wiederherzustellen, sei dahin gestellt. Wir freuen uns jedenfalls, dass der Controller zusätzlich zum Kabelbetrieb auch kabellos über Bluetooth nutzbar wird, da er sehr gut in der Hand liegt und super verarbeitet ist. Somit wird man den Stadia Controller auch ohne Adapter beispielsweise am Fire TV Stick, am Smartphone oder Tablet nutzen können, um andere Cloud Gaming Dienste wie GeForce NOW oder Xbox Cloud Gaming oder auch für Retro-Games zu verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert