6. Februar 2023
Zockerpuls - Stadia Controller am Fire TV Stick benutzen- So geht's
News

Stadia Controller am Fire TV Stick benutzen: So geht’s

Stadia ist weg vom Fenster. Was jedoch bleibt ist der offizielle Stadia Controller. Nun stellen sich viele ehemalige Nutzer von Googles einst vielversprechendem Cloud Gaming-Dienst allerdings die berechtigte Frage, was sie denn jetzt ohne Stadia noch mit dem liebgewonnenen Controller anfangen können. Zuvor hatte wir zwar hier bereits einen Beitrag darüber veröffentlicht und verschiedene Anwendungsfälle erläutert und auch die Bluetooth-Problematik auf technischer Ebene dargelegt. Einen speziellen Anwendungsfall wollen wir dir jedoch gesondert vorstellen, da sich damit in Hinblick auf andere Dienste wie zum Beispiel Xbox Cloud Gaming oder GeForce NOW oder Blacknut Gaming oder durch den vielseitigen RetroArch-Emulator endlose Gaming-Möglichkeiten eröffnen.

Wer nämlich einen Fire TV Stick wie zum Beispiel den vergleichsweise leistungsfähigen Fire TV Stick 4K Max besitzt, kann mit dem richtigen Zubehör auch seinen Stadia Controller kabelgebunden damit verwenden.

Dafür werden lediglich zwei Dinge benötigt:

  • ein OTG-Adapter, damit man den Stadia-Controller mit dem Firestick verbinden kann, der ja keinen USB-A Anschluss, sondern lediglich einen Mikro-USB-Anschluss hat. Wir empfehlen dafür dieses praktische Hub:
  • Und dann braucht man noch ein extra langes USB auf USB-C Kabel, damit man nicht so nah vor dem Fernseher sitzen muss. Je nach Größe und dem bevorzugten Abstand zum Fernseher empfehlen wir ein 5 Meter langes USB Kabel. Wer näher vorm Fernseher sitzt, kann natürlich auch ein 2 Meter langes USB Kabel verwenden oder bei einer Nutzung am Schreibtischmonitor auf das kurze Ladekabel zurückgreifen, das dem Stadia Controller beilag.

Jetzt einfach das Kabel in den Adapter stecken und schon wird der Stadia Controller direkt vom Fire TV Stick erkannt, da es beim Betrieb über OTG im Gegensatz zur Nutzung via Bluetooth oder WLAN keiner Kopplung bedarf. Auch bietet sich der Vorteil, dass die Latenz im kabelgebunden Betrieb quasi bei Null liegt. Dazu kommt, dass man sich keine Gedanken mehr über den Akku-Stand des Controllers machen muss, da die Stromversorgung ebenfalls über das Kabel erfolgt.

Solltest du übrigens keinen Fire TV Stick haben, kannst du dir hier einen bestellen. Ganz abgesehen vom Film- und Serien-Streaming isch der Kauf allein schon wegen der Möglichkeit sich Roms auf den Stick zu packen oder sich innoffiziell Apps wie GeForce NOW oder die Xbox Game Pass-App sidezuloaden.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten oder Nachteile und du unterstützt gleichzeitig unsere Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert