6. Februar 2023
Zockerpuls - Smart TV-Apps bringen Stadia & GeForce Now in immer mehr Haushalte
News

Smart TV-Apps bringen Stadia & GeForce Now in immer mehr Haushalte

Die Einstiegshürden für Cloud Gaming sinken immer weiter. So lassen sich Stadia und GeForce Now bereits über eine entsprechende App oder einfach über den Browser auf dem Computer, Notebook, Chromebook, Tablet oder Smartphone nutzen. Wer aber hingegen auf seinem Fernseher über die Cloud zocken wollte, musste bislang einen entsprechenden Streaming Stick oder eine Streaming Box anschließen, wie zum Beispiel einen Chromecast Ultra oder Chromecast mit Google TV oder gar einen Nvidia Shield TV Pro. Vor der Einführung des Phone Link-Features war für die Nutzung von Stadia am Fernseher auch zwingend ein Stadia Controller notwendig. All dies wird allerdings schon bald gänzlich unnötig sein, beziehungsweise ist teils bereits jetzt überflüssig geworden, sofern man einen kompatiblen Fernseher hat.

AndroidTV kann alles

So gibt es bereits seit Mitte des Jahres die offizielle Stadia-App im Google PlayStore für Fernseher mit Betriebsystem AndroidTV. (Inoffiziell war dies auch schon vorher für technisch versierte Nutzer via Sideload möglich.) Erste Hersteller wie zum Beispiel Sharp werben bei ihren AndroidTV-Geräten inzwischen sogar auf der Packung neben Diensten wie YouTube, Netflix und Prime Video damit, dass man sich Stadia bequem darauf herunterladen kann oder die Anwendung vorinstalliert ist, was in der Wahrnehmung des Mainstreams sicherlich für mehr Beachtung gegenüber Stadia sorgen dürfte.

Auch lassen sich über Android TV alternativ zum Stadia Controller, der mittels WLAN-Technologie funktioniert, beliebige Controller von Drittherstellern wie z.B. Xbox oder PlayStation Controllern ganz ohne Phone Link via Bluetooth mit dem Fernseher verbinden, was für eine weitere Flexibilität sorgt. Man kann also dank der Smart TV App einfach jeden beliebigen Controller am Fernseher nutzen und muss nicht zwingend den Stadia Controller verwenden, auch wenn dieser sehr gut ist und insbesondere beim Wechsel zwischen mehreren Bildschirmen unschlagbar ist, da man die Bluetooth-Verbindung nicht erst aufheben muss, sondern einfach den angezeigten Tasten-Code eingeben kann, um schnell mit einem anderen Bildschirm zu verbinden.

Es geht aber auch ohne AndroidTV: LG macht es vor

Zockerpuls - Stadia Smart TV App kommt offiziell für LG-Fernseher

Man muss aber nicht zwingend einen Fernseher mit AndroidTV haben, um Cloud Gaming schon bald ohne zusätzliche Hardware nutzen zu können. So hat der Elektronikhersteller LG – wie wir hier bereits ausführlich berichtet haben -Anfang des Jahres angekündigt, dass man spätestens bis zum Ende des Jahres Stadia in den eigenen LG Content Store aufnehmen wird und auf Geräten mit webOS 5.0 oder höher unterstützen wird. Wer also einen aktuellen LG-Fernseher hat, kann sich bereits jetzt freuen schon bald Stadia ganz ohne Chromecast darauf nutzen zu können und wahlweise auch andere Controller als den Stadia Controller damit zu verwenden.

GeForce Now ist unterwegs

Weiterhin hat LG kürzlich erst in einer Pressemitteilung angekündigt, dass man schon diese Woche eine Beta-Version der GeForce Now-App auf ausgewählten Modellen anbieten wird. Wer also einen 2021er LG 4K-Fernseher mit OLED, QNED Mini LED oder einen NanoCell TV hat, kann schon in Kürze GeForce Now auf seinem Fernseher nutzen und kann darüber auf eine beachtliche Auswahl von Spielen aus Steam, dem Epic Games Store, Origin oder Ubisoft Connect zugreifen, wobei insbesondere die vielen Free2Play-Titel wie zum Beispiel Fortnite, League of Legends, Rocket League, Apex: Legends, Counter Strike: Global Offensive, World of Tanks, Team Fortress 2, Splitgate und viele mehr zu nennen sind.

Eine Sache bereitet uns dabei jedoch noch Kopfschmerzen. Bereits am Computer nervte GeForce Now damit, dass man ständig seine Anmeldedaten für die jeweiligen Stores wieder und wieder eingeben musste. Wie sich das Ganze am Fernseher über einen Controller oder gar eine Fernbedienung komfortabel gestalten soll, bleibt daher abzuwarten. Aus diesem und weiteren Gründen freuen wir uns daher mehr über die native Stadia App auf LG-Fernsehern und AndroidTVs.

Wie geht es weiter?

Generell geht der Trend bei modernen Smart TVs immer mehr dazu über sämtliche externen Sticks und Boxen obsolet zu machen und durch Apps zu ersetzen, da man sich ja nicht zig-verschiedene Geräte an den Fernseher stecken möchte und die Nutzung eines Dienstes nicht an der fehlenden Hardware scheitern sollte. Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine Xbox Game Pass App bzw. eine xCloud-App oder gar eine PlayStation Now-App für Smart TVs, um aktuelle Konsolen vollständig obsolet zu machen und durch Cloud Gaming zu ersetzen und auf Fernsehern ohne Download oder Updates sofort in 4K zocken zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert