1. Dezember 2022
Zockerpuls - Stadia Phone Link verbindet Controller anderer Hersteller mit Stadia
News

Phone Link: Stadia auf dem Fernseher war nie einfacher!

Eine der Stärken von Stadia ist, dass man in der Auswahl der Hardware sehr flexibel ist und man nicht zwingend einen Stadia Controller kaufen muss, um in der Cloud zu zocken, sondern einfach beliebige Controller verwenden kann, die man eh schon hat. Wer beispielsweise noch einen PlayStation Controller oder einen Xbox Controller rumfliegen hat, konnte den bisher auch schon mit Stadia via Bluetooth verwenden. Zumindest am Computer, Notebook, Chromebook, Smartphone, Tablet oder auf Android TV bzw. Google TV. Chromecast Ultra war hingegen bisher ausschließlich mit dem Stadia Controller kompatibel, was insbesondere für Besitzer der Stadia Premiere Edition relevant ist. Nun hat Google jedoch mit Phone Link ein nices Feature eingeführt, dass gleich mehrere Verwendungsmöglichkeiten mit sich bringt.

Touch-Gamepad über Phone Link:

Phone Link funktioniert dabei so, dass man über die Stadia App auf dem Smartphone (verfügbar für Android und iOS) sein Smartphone mittels einer einfachen Tastenkombination mit Stadia verbinden kann, wie man es auch vom Stadia Controller kennt. Sobald man dies getan hat wird das Smartphone in als Stadia Controller angezeigt und man kann den Touchscreen des Smartphones direkt als virtuellen Controller nutzen. Das Touch-Gamepad ist zur Not ganz praktisch, wenn man gerade keinen physikalischen Controller zur Hand hat oder auch richtig nice, weil man jetzt auch Controller Grips wie den Razr Kishi auch außerhalb des Smartphones als vollwertigen Controller am Fernseher oder an anderen Bildschirmen nutzen kann.

Controller von Drittherstellern über Phone Link:

Darüberhinaus erlaubt einem die Phone Link Funktion Controller wie zum Beispiel PlayStation oder Xbox Controller, die man per Bluetooth oder auch kabelgebunden (ggf. mittels USB-C-Adaptern) mit einem mit dem Smartphone verbinden kann als Stadia Controller zu nutzen. Dabei ist es sogar möglich mehrere Controller gleichzeitig über ein Smartphone mit Stadia zu verbinden.

Einige Tipps zur Nutzung von Phone Link:

Während der Nutzung von Phone Link sollte man darauf achten nicht die App zu schließen, das Smartphone nicht zu sperren und auch der Akku des Smartphones sollte genügend Power haben. Es empfiehlt sich daher das Smartphone bei längeren Gaming-Sessions am Ladekabel hängen zu haben, auch wenn das Gerät selber nicht als Controller dient. Auch sollten die Geräte alle im gleichen WLAN sein.

Wer mehrere Controller per Bluetooth mit einem Smartphone verbindet, braucht sich außerdem nicht wundern, dass die Controller in der Stadia Anwendung als ein einziger Stadia Controller angezeigt werden. Innerhalb der Stadia Spiele werden die Controller nämlich individuell erkannt. Selbst der Typ des Controllers wird korrekt erkannt. Das heißt zum Beispiel, dass bei Tasteneinblendungen in Spielen bei Nutzung eines PlayStation Controllers X, Kreis, Quadrat und Dreieck etc. angezeigt werden.

Alles in allem ist die Phone Link-Funktion eine sehr praktische Ergänzung, die auch in der weiteren Entwicklung viel Potential hat. Auch lässt sich hier erkennen, dass Google zuvor eingeführte Funktionen wie den Tandem-Modus bzw. den Bridge-Modus weiterentwickelt, um Stadia noch vielseitiger zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert