7. Februar 2023
Zockerpuls - Codename Avalanche- Arbeitet Meta an VR Cloud Gaming?
News

Codename Avalanche: Arbeitet Meta an VR Cloud Gaming?

Bisher brauchte man für die Verwendung eines VR Headsets wie dem Oculus Quest 2 stets auch einen VR-fähigen Computer oder im Falle von Sonys PlayStation VR eine Konsole. Dies könnte sich jedoch bald ändern. Entweder durch die Integration der entsprechenden Technik in ein eigenständiges VR-Headset wie es Apple angeblich anstrebt oder im Falle von Meta durch den Einsatz von Cloud Gaming. Dies legt zumindest der neuste Fund des Data Miners „Samulia“ nah, der in dem Code der Firmware des Quest Headsets einen Hinweis entdeckt hat, der auf die Integration einer Cloud Gaming-Lösung namens „Avalanche“ deutet.

Der einschlägige String in dem Quellcode lautet dabei:

AVALANCHE_CLOUD_GAMING_INFRA_ENABLED (“oculus_systemux:oculus_avalanche_cloud_gaming_infra_enabled”)

In einen Tweet erläutert Hardware Analyst und VR Level Designer Brad Lynch, dass der Data Miner angeblich auch Zugang zu Avalanche hatte und aus den USA mit einem Oculus Quest 2 VR-Headset via WIFI5 eine Verbindung zu einer Gaming Session von Asgard Wrath auf einen PC im Vereinigten Königreich hatte. Die Performance soll dabei aber nicht so toll gewesen, aber dies ist ja auch ein früher interner Test und die Distanz ist wohlgemerkt auch sehr groß.

Nun wird spekuliert, ob dies die ersten Schritte sind um womöglich eine neue Firmware für Metas nächstes VR Headset mit dem Codenamen Project Cambria zu entwickeln, das einen Schwerpunkt auf Virtual Reality Cloud Gaming haben soll. Dies deckt sich auch damit, dass Meta in der Vergangenheit Cloud Gaming-Diensten von anderen Anbietern aus dem Quest Store und dem App Lab verbannt hat. Wir bleiben gespannt.

Quelle: Roadtovar.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert