7. Februar 2023
Zockerpuls - FIFA 22- Diese Nationalmannschaften sind nicht dabei - Türkei fehlt
Allgemein

FIFA 22: Diese Nationalmannschaften sind leider nicht dabei

Am 1. Oktober erscheint FIFA 22 und allem Anschein nach müssen Fans zahlreicher Nationalmannschaften wie zum Beispiel Fans der Türkei oder Schweiz stark sein. So sind zwar weitestgehend alle nennenswerten Vereine, Ligen und Spieler enthalten, aber was den Umfang der Teams auf Länderebene angeht, ist FIFA 22 im Vergleich zum Vorgänger ein ziemlicher Rückschritt. So geht aus Leaks hervor, dass eine ganze Reihe an Nationalmannschaften gestrichen wurde.

Aber warum sind die Nationalmannschaften nicht dabei?

Es ist letztlich eine wirtschaftliche Frage. Die Lizenzierung der Teams und Spieler kostet EA eine Menge Geld und wenn EA der Ansicht ist, dass sich das nicht lohnt, weil eine Mannschaft beispielsweise ohnehin kaum verwendet wird oder die Kosten einfach nicht in Relation zum Nutzen steht, was bei diesen Teams offenbar der Fall zu sein scheint, spart sich EA kurzerhand die Lizenzgebühren ein.

Folgende Nationalmannschaften sind daher leider nicht in FIFA 22 enthalten:

  • Ägypten
  • Bolivien
  • Bulgarien
  • Chile
  • Ecuador
  • Elfenbeinküste
  • Indien
  • Kamerun
  • Kolumbien
  • Paraguay
  • Peru
  • Slowenien
  • Süd-Afrika
  • Schweiz
  • Türkei
  • Uruguay
  • und Venezuela

Es gibt allerdings einen Trick, wie man theoretisch dennoch sein Lieblingsteam im Spiel nutzen kann. So wurde nämlich für FIFA 22 die Rückkehr des „Create a Club“-Featues angekündigt. Mann kann sich also im Karrieremodus seine eigene Mannschaft schustern und da ja alle wichtigen Spieler auf Vereinsebene enthalten sind und man eigene Trikots und Logos basteln kann, lassen sich trotz der Kostenersparnis von EA mit der entsprechenden Geduld und Sorgfalt auch inoffiziell gestrichene Natonalmannschaften wie die Türkei oder die Schweiz nachbauen. Auch muss dies nicht zwingend bedeuten, dass einzelne der Teams nicht womöglich in FIFA 23 zurückkehren könnten, wenn der Aufschrei groß genug ist.

Wer übrigens die Next-Gen-Version von FIFA 22 mit allen Features spielen will ohne sich eine PlayStation 5 oder eine Xbox Series X kaufen zu müssen, sollte sich definitiv FIFA 22 auf Stadia holen. Mehr dazu hier.

https://www.youtube.com/watch?v=Q72ArGslmyw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert