7. Februar 2023
Zockerpuls - Kein GFN Thursday- Wird GeForce NOW jetzt eingestellt?
News

Kein GFN Thursday: Wird GeForce NOW jetzt eingestellt?

Normalerweise gibt es jeden Donnerstag Neuigkeiten zu GeForce NOW, aber diese Woche ist der GFN Thursday einfach ins Wasser gefallen. Verwundert sind wir allerdings nicht, denn bereits in den Wochen zuvor zeichnete sich bei dem einst vielversprechenden Cloud Gaming-Dienst eine beunruhigende Entwicklung ab, die den Verdacht nahe legt, dass Nvidia seinen bisherigen Bemühungen ein baldiges Ende setzen wird.

So wurde beispielsweise in der Vorwoche mit Dinkum via Steam gerade mal ein einziges Spiel neu in den GeForce NOW-Katalog aufgenommen. Was für ein Armutszeugnis! Jetzt könnte man zwar anmerken, dass die Funkstille im GFN Blog mit den Weihnachtsfeiertagen zusammenhängen könnte und es nichts sonderlich ungewöhnliches ist, wenn das Team zwischen den Jahren etwas frei hat, aber es könnte auch eher so klingen, dass Nvidia endgültig das Handtuch wirft und GeForce NOW inzwischen intern depriorisiert wird, da der Dienst ohnehin bald geschlossen wird.

Ein weiterer Hinweis auf die baldige Abschaltung von GeForce NOW könnte auch die Tatsache sein, dass die kostenpflichtigen Tarife Priority und RTX 3080 zuvor zu Schleuderpreisen verramscht wurden. Nvidia scheint somit verzweifelt um Nutzer zu ringen. Zwar haben wir keinen Einblick in die offiziellen Nutzerzahlen, aber das Bauchgefühl sagt, dass kaum jemand die kostenpflichtigen Tarife abonniert und die meisten GeForce NOW-Nutzer im kostenlosen Tarif verbleiben, was auch die absurd langen Wartezeiten im Gratis-Tarif erklärt. Man könnte zwar jetzt auch argumentieren, dass die langen Wartezeiten eher zeigen, dass viele Nutzer Priority abonniert haben und dadurch Free-User mehr warten müssen. Aber um Beiträge zu verfassen muss man nicht zwingend starke Argumente haben. Außerdem sollte Nvidia nämlich ernsthaft Vertrauen in die Zukunft von GeForce NOW haben, täte man sicherlich die Kapazitäten für die Gratis-Nutzer ausbauen.

Zockerpuls - GeForce Now Free Rigs Wartezeit

Als wäre das alles nicht genug, haben wir neulich in einer Facebook-Gruppe in einem inzwischen gelöschten Beitrag eines anonymen Nutzers gelesen, dass ein Praktikant das GeForce NOW-Team verlassen haben soll. Die Tage von GeForce NOW sind daher wohl gezählt und die Plattform droht bereits zwei Jahre nach dem Public Release dem bitteren Schicksal von Stadia und Magenta Gaming zu folgen.

Spätestens am Dienstag, 3. Januar 2023 um 17:00 Uhr wird eine offizielle Stellungnahme von Nvidia auf der CES 2023 erwartet, wo sicherlich auch erläutert wird, wie die Rückerstattungen von laufenden Abos abgewickelt werden sollten.

Dies ist übrigens kein Gastbeitrag von SmartDroid und Konsorten, sondern lediglich ein scherzhaft und ironisch gemeinter Artikel. GeForce NOW ist selbstverständlich wohlauf und lebendig.

Chillt mal eure Base und genießt die Feiertage. Und falls euch die Warteschlangen zu groß sind, abonniert halt ein kostenpflichtiges Abo, anstelle sich über die Verfügbarkeit der Rigs im Gratis-Abo zu beschweren. Kosten ja nicht die Welt, zumal man allein schon angesichts der Stromkosten eines lokalen Gaming-Rechners via GeForce NOW richtig Kohle sparen kann. Ebenfalls empfehlenswert sind diese GeForce NOW-Highlights für weniger als 5 Euro oder auch unter 10 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert