7. Februar 2023
Zockerpuls - Braucht man einen Stadia Controller für Stadia?
News

Braucht man einen Stadia Controller für Stadia?

Spätestens seit dem unschlagbar günstigen Promodeal zum 2. jährigen Jubiläum von Stadia sind viele Gamer auf die Premiere Edition für nur 22,22 Euro aufmerksam geworden, die aus einem Google Chromecast Ultra und dem Stadia Controller in Clear White besteht. Wegen der großen Nachfrage ist dieses Set zu dem Preis jedoch inzwischen ausverkauft. Dies bedeutet allerdings keineswegs, dass jeder, der bisher leer ausgegangen ist, nicht trotzdem Googles Cloud Gaming-Dienst Stadia verwenden kann.

Denn man sollte wissen, dass die Hardware bei Stadia weitestgehend optional ist. Weder der Streaming Stick Chromecast Ultra noch der Stadia Controller sind eine Voraussetzung. Die einzige Voraussetzung ist im Grunde eine vernünftige Internetverbindung. Bei den anderen Gerätschaften hingegen ist Stadia sehr flexibel.

Es geht auch ohne Chromecast Ultra

Beispielsweise kann man anstelle von Chromecast Ultra auch einfach Googles Browser Chrome auf Windows-, Apple- oder Linux-Computern oder Notebooks verwenden. Auf Android-Tablets, Smartphones oder Chromebook kann man sich die Stadia App aus dem Google PlayStore herunterladen. Gleiches gilt für Fernseher mit Android TV und auf neueren LG-Fernsehern, da auch dort eine native Stadia App im Google PlayStore bzw. im LG Content Store angeboten wird. Auf iOS-Geräten wie iPhones und iPads kann man bequem über Safari auf die Stadia-Web-App zugreifen. Auch wird die Stadia-App wie wir zuvor berichteten neben einer Reihe vom Streaming Sticks auch auf Nvidia Shield TV (Pro) und Google TV mit Chromecast unterstützt.

Aber wie sieht es mit dem Stadia Controller aus?

Der Stadia Controller ist wohlgemerkt ziemlich nice, liegt verdammt gut in der Hand, fühlt sich sehr angenehm an und ist wegen seiner WLAN-Technologie gegenüber anderen Controllern technisch überlegen und lässt sich durch die bloße Eingabe einer Tastenkombination schnell mit beliebigen Bildschirmen verbinden bzw. rasant von einem Bildschirm zum anderen Bildschirm wechseln.

  • Wer allerdings keinen Stadia Controller zur Hand hat, kann alternativ auf allen Bluetooth-fähigen Geräten wie zum Beispiel am Computer, Notebook, Tablet oder Smartphone auch alternativ einen anderen Controller, wie zum Beispiel einen PlayStation 4 Controller oder einen Xbox Controller einsetzen. Auch immer mehr Fernseher wie zum Beispiel Fernseher mit Android TV oder LG Fernseher mit mindestens webOS 5 oder höher unterstützen inzwischen eine native Verbindung zu Bluetooth-Controllern.
  • Weiterhin hat Google mit Phone Link eine praktische Möglichkeit eingeführt, um über eine App im Smartphone Bluetooth-Controller wie den PlayStation 4 Controller oder den Xbox Controller sozusagen zu einem Stadia-Controller zu machen. Man kann somit selbst an Fernsehern ohne Bluetooth-Support einen Bluetooth-Controller über WLAN nutzen.
  • Am Computer bietet es sich aber je nach Spiel ohnehin an, gar nicht mit einem Controller, sondern wahlweise kabelgebunden oder über Bluetooth mit Maus und Tastatur zu spielen. Insbesondere in PVP-Shootern wie zum Beispiel Rainbow Six: Siege ist man mit Maus und Tastatur trotz Aim-Assist jedem Controller-Spieler überlegen und kann viel schneller zielen.
  • Außerdem können wir Stadia-Spielern am Smartphone entweder:

Du siehst es gibt reichlich Alternativen. Unser persönliches Fazit lautet daher:

Falls es wieder einen günstigen Deal für einen Stadia Controller gibt oder es wieder kostenlos zum Kauf von bestimmten Spielen angeboten wird, solltest Du definitiv zuschnappen, da der der Stadia Controller sehr gut, aber wenn Du keinen hast, ist das kein Beinbruch, denn Du kannst dennoch Stadia mit Bluetooth Controllern oder mit Maus und Tastatur nutzen. Und solltest Du bereits eine Premiere Edition haben, kann Phone Link helfen, falls du mal einen zweiten Controller über Bluetooth verbinden willst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert