6. Februar 2023
Zockerpuls - Stadia App macht Chromecast Ultra auf LG-Fernsehern überflüssig
News

Stadia App macht Chromecast Ultra auf LG-Fernsehern überflüssig

Während man Googles Cloud Gaming-Dienst Stadia bereits:

  • am Computer (sei es auf Windows, Mac oder Linux),
  • am Tablet (sei es auf Android-Geräten oder auch auf dem iPad),
  • am Smartphone (sei es an einem Android-Handy oder auf dem iPhone)
  • oder an einem Chromebook

ohne Umwege über eine native App oder im Browser nutzen konnte und neben dem offiziellen Stadia Controller auch beliebige andere Controller wie zum Beispiel den PlayStation 4 DualShock Controller oder einen Xbox Controller über Bluetooth verwenden konnte, musste man auf dem Fernseher lange Zeit zwingend Googles Streaming Stick Chromecast Ultra über HDMI an den Fernseher anstecken, um Stadia nutzen zu können.

Im Sommer kam dann – wie hier berichteten – unter anderem Stadia-Support für „Chromecast mit Google TV“ hinzu, was zusätzlich zu einer komfortablen Fernbedienung beliebige Fernseher via HDMI um Android erweiterte, sprich den Download der Stadia App über den Google Play Store ermöglichte, was zeitgleich auch auf Fernsehern mit AndroidTV angeboten wurde, wobei auf Fernsehern mit Android TV dank Bluetooth-Support der Stadia Controller auch nicht mehr obligatorisch war.

Wenig später rollte Stadia mit Phone Link ein nices Feature aus, dass selbst auf Chromecast Ultra oder „Chromecast mit Google TV“ den Stadia Controller nicht mehr zwingend erforderlich machte, da man sein Smartphone über die Stadia-App als Bridge nutzen konnte, um Bluetooth-Controller sozusagen WLAN-fähig zu machen.

Bis dahin musste man also entweder:

  • einen Fernseher mit Android TV haben
  • oder zusätzliche Hardware via HDMI anschließen, um Stadia auf dem Wohnzimmer-Fernseher zu nutzen.

Doch nun hat LG seine Ankündigung von Anfang des Jahres erfüllt und eine offizielle Stadia-App in den LG-Content-Store aufgenommen.

Wer also einen LG Fernseher mit webOS 5 oder höher hat, was Modellen von 2020 oder später entsprechen dürfte, kann sich einfach die Stadia-App herunterladen und – sofern seine Internetgeschwindigkeit flott genug ist – ohne zusätzliche Hardware auf seinem Fernseher zocken. Selbst der Stadia-Controller wird damit für LG-Besitzer optional, da man auch andere Bluetooth-Controller mit webOS verbinden kann.

Besitzer eines aktuellen LG-Fernsehers könnten dann komplett gratis Free2Play-Spiele wie:

  • Destiny 2
  • Super Bomberman R Online
  • Crayta
  • Hitman – World of Assasination
  • und 9 to 5

auf ihrem Fernseher zocken oder sich beispielsweise Triple-A-Spiele wie:

  • Red Dead Redemption 2
  • Far Cry 6
  • Assassin’s Creed: Valhalla
  • Resident Evil: Village
  • Cyberpunk 2077
  • FIFA 22
  • und vieles mehr kaufen

und auf dem Fernseher ganz ohne Konsole, ohne Streaming Stick, ohne Downloads, ohne Installationen und ohne nervige Updates zocken. Mit Stadia Pro sogar in 4K, HDR, 5.1 Surround Sound und bis zu 60 FPS.

Damit wird der Einstieg ins Cloud Gaming für viele Haushalte noch einfacher. Zwar hatte Nvidia – wie wir hier berichteten – zuvor eine GeForce Now-App für LG-Fernseher verfügbar gemacht, aber dabei handelte es sich bisher noch um eine Beta-Version, die nur für bestimmte Modellreihen freigegeben wurde. Auch kommt es teils darauf an, welche Spiele man in der Cloud in welcher Auflösung spielen möchte, was für einen jeweils bequemer ist und was einem die technischen Unterschiede tatsächlich wert sind. Mehr zu unserem Vergleich zwischen Stadia und GeForce Now, kannst du hier nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert